Derby-Luft in Rietberg

3. Dezember 2021

Trotz verschärfter Corona-Maßnahmen kann der Spielbetrieb aufrecht erhalten werden, und so stehen für unsere drei Senioren-Teams an diesem Sonntag wichtige Spiele an. Für zwei Teams steht sogar ein Derby auf dem Plan, was dafür sorgt, dass der ein oder andere Viktorianer gar nicht weiß, welches Spiel er sich denn am Sonntag zu Gemüte führen soll.

Erste will Nummer eins der Stadt bleiben

Die Mannschaft um Tim Brinkmann trifft am Sonntag im Derby auf den Ortsnachbarn Rot-Weiß Mastholte. Die blau-weiße Viktoria geht dabei als klarer Favorit in die Partie. Denn bislang läuft es beim Turn- und Sportverein sehr gut. Nach 14 Spielen stehen die Brinkmänner mit 34 Punkten und einem Torverhältnis von 48:22 auf dem zweiten Platz in der Tabelle. Insgesamt können die Jungs aus der Stadt der schönen Giebel sogar einen sieben-Punkte-Vorsprung auf Rang drei vorweisen. 
Bei den Rot-Weißen Hausherren sieht es ein bisschen anders aus. Die Männer von RW stehen derzeit mit 18 Punkten und einem Torverhältnis von -13 auf dem 10. Platz der Tabelle. Trotzdem verspricht das Spiel viel Spannung. Schließlich sagt man nicht ohne Grund, dass ein Derby seine eigenen Gesetze hat. Die Brinkmänner gehen das Spiel wie jedes andere an und hoffen auf ordentlich Unterstützung aus der Heimatstadt. Anstoß der Partie ist um 14 Uhr an der Brandstraße. Schiedsrichter der Partie ist ein alter Bekannter: Kevin Oschinski, der vor ein paar Jahren noch für die Viktoria kickte, wird die Partie leiten.

Zweite will wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln

So langsam ist bei der zweiten Garde der Viktoria ein Aufwärtstrend zu erkennen. In drei, der letzten vier Partien, holten die Männer um Stephan Richter einen Punkt und auch im letzten Spiel, am vergangenen Sonntag, zeigten die Blau-Weißen eine richtig gute Partie. Nun wollen die Herren die nächste Chance nutzen, um wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sammeln. Im einzigen Heimspiel an diesem Sonntag empfängt Viktoria II die Herren von Tur Abdin Gütersloh. 
Die Gäste aus der Kreisstadt stehen derzeit mit 16 Punkten nach zwölf Spielen, sowie einem Torverhältnis von 24:30, auf dem elften Platz der Tabelle. Die Rietberger Hausherren dagegen stehen mit sechs Punkten und einem Torverhältnis von 11:34 auf dem 17. Platz. Gütersloh geht somit als Favorit in die Partie. Doch davon wollen sich die Jungs von Stephan Richter und Davin Barkey nicht unterkriegen lassen und werden alles geben, um als Sieger vom Platz zu gehen und eventuell sogar die Abstiegsränge zu verlassen. Anpfiff der Partie ist um 12 Uhr an der Berglage.

Dritte will Derbysieg

Am vergangenen Sonntag feierten die Herren von VR3 einen wahren Kantersieg. Mit 6:2 schickten sie die Männer vom VfL Rheda wieder nach Hause. Nun wartet das nächste Spiel auf die Rietberger Jungs und dort würden sie dieses Ergebnis nur zu gerne wiederholen. Denn auf VR3 wartet die Reserve von Westfalia Neuenkirchen. Das Derby wollen die Männer der Dritten nutzen, um ihre Siegesserie fortzusetzen und den aktuellen Tabellenplatz zu festigen. Die Viktoria konnte sich nämlich in den letzten Spielen vom letzten Platz hocharbeiten und steht nun mit 15 Punkten und einem Torverhältnis von 33:38 auf dem sechsten Platz.
Die Hausherren aus Neuenkirchen konnten bislang fünf Punkte weniger sammeln und stehen mit einem Torverhältnis von 20:33 auf dem zehnten Platz der Tabelle. Die Jungs von Viktoria III sind heiß auf die Partie und werden alles geben, um als Derbysieger vom Platz zu gehen. Anstoß der Partie ist um 12 Uhr am „Frostkrone-Fußballpark“ an der Langen Straße.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren