Kontinuität bei Viktoria Rietberg auf der Trainerbank – Marvin Erlei kommt zurück

3. Februar 2023

Freudige Nachrichten gibt es von der Berglage. Der Bezirksligist Viktoria Rietberg, der zuletzt ungeschlagen Stadtmeister in der Halle wurde, konnte bereits vor dem Start der Rückrunde erfolgreich mit dem Trainergespann der ersten Mannschaft, bestehend aus Tim Brinkmann, Norbert Meiertoberens und Philipp Lüningschrör, für die kommende Saison verlängern.

Damit geht es mit dem drei-köpfigen Trainergespann bereits in die vierte Saison. „Wir freuen uns, dass wir das Trio für die nächste Saison halten konnten. Dass die drei Lust auf ein viertes Jahr bei uns haben, spricht sowohl für unsere Viktoria, als auch für die Drei, die eine super Arbeit leisten.“, berichtet Fußball-Obmann Ralf Peterhanwahr freudig und fährt fort: „Es ist gut Kontinuität in unserer Arbeit zu haben. Das macht vieles leichter und sorgt dafür, dass die Spieler und Fans wissen, mit wem sie es zu tun haben. Gerade die Entwicklung in den letzten Spielen der Hinrunde zeigt, dass die Trainer und das Team sich immer mehr finden und besser werden. Dieser Weg ist noch nicht zu Ende.“

Auch der sportliche Leiter, Wolla Grübel, der selbst schon viele Jahre bei der Viktoria ist, freut sich, dass das Trio erhalten bleibt: „Die drei leisten seit Jahren eine gute Arbeit. Deswegen freut es mich sehr, dass sie uns auch in der nächsten Saison erhalten bleiben.“

Doch nicht nur die offiziellen des Vereins freuen sich über den Erhalt des Trainerteams. Auch das Trainer-Trio selbst ist glücklich an der Berglage zu bleiben, wie Tim Brinkmann stellvertretend für alle drei erklärt: „Wir fühlen uns an der Berglage wohl. Die Arbeit mit dem Verein und den Jungs macht uns großen Spaß. Deswegen freut es uns, dass uns ein weiteres Jahr Vertrauen geschenkt wurde.“

Zudem kehrt mit Marvin Erlei bereits zur Rückrunde ein alter Bekannter zurück an die Berglage. Bereits in der Saison 2021/22 schnürte der 23 jährige die Schuhe für die Blau-Weißen. „Wir freuen uns, dass wir Marvin für uns gewinnen konnten. In der letzten Saison bei uns hat er bewiesen, wie gut er Fußball spielen kann. Deswegen schmerzte sein Wechsel nach Peckeloh sehr. Umso größer ist die Freude bei uns, dass er nun ab sofort wieder bei uns ist.“, erklärt Tim Brinkmann freudig.

Doch bevor es in die neue Saison geht, hat die Viktoria noch eine Rückrunde vor der Brust. Am 12.02. steht das erste Ligaspiel des neuen Jahres auf dem Plan. Um 15 Uhr geht es da für die Brinkmänner zum SV Avenwedde.

Sparkassen-Cup 2024 Heft

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sei auch Du dabei!

Unsere Sponsoren