Senioren hoffen auf nicht-gruselige Ergebnisse an Halloween – Dritte hat Spielfrei

29. Oktober 2021

Am 31. Oktober ist bekanntlich nicht nur der Reformationstag, sondern auch Halloween. Das Fest, an dem Kinder sich gruselig verkleiden und von Tür zu Tür gehen und Süßigkeiten sammeln, während die Älteren Horrorfilme gucken, oder gruselig verkleidet eine Halloweenparty feiern. Doch dieses Jahr ist am 31. Oktober nicht nur Reformationstag und Halloween, sondern auch Heimspieltag der Senioren. Sowohl die erste, als auch die zweite Mannschaft spielen am Sonntag auf der heimischen Berglage und hoffen, dass es erfreuliche Ergebnisse gibt, damit der Halloweenparty nichts im Wege steht.

Mastbruch quasi vergessen – Erste will an vorherigen Saisonverlauf anknüpfen

Das letzte Spiel der Viktoria war quasi ein Horrorfilm. Zwar zeigte die Viktoria, vor allem in der zweiten Halbzeit, eine gute Leistung gegen Tabellenführer DJK Mastbruch, trotzdem musste sich Blau-Weiß am Ende mit 2:7 geschlagen geben. Nun wollen die Viktorianer beweisen, dass das Spiel nur ein Ausrutscher war. Denn die Saison lief bisher sehr gut. Trotz vieler Ausfälle hat die Viktoria kaum Punktverlusste zu verzeichnen und zeigt auch in jedem Spiel, welche Qualität in dem Kader steckt. Derweil steht die Viktoria mit 19 Punkten nach neun Spielen und einem Torverhältnis von 27:17 auf dem dritten Platz. Also eine super Platzierung, wenn man bedenkt, auf wie viele Spieler die Viktoria zum Teil verzichten musste. Doch trotzdem wird es zunächst schwer fallen, die Partie gegen Mastbruch zu vergessen, ist sich Wolla Grübel sicher: „So einen Blackout kriegt man nicht einfach aus den Knochen. Das geht erst, wenn man wieder eine Serie hinlegt.“ Trotzdem gehen die Männer mit viel Mut in die Partie, ist sich der sportliche Leiter sicher:. „Aber die Jungs haben es sich sehr zu Herzen genommen und wollen Sonntag etwas Wiedergutmachung vollziehen. Darauf haben sie sich eingeschworen.“

Zu Gast kommt der SC Rot-Weiß Verne. Die Gäste aus den Stadtbezirk Salzkotten stehen derzeit mit fünf Punkten und einem Torverhältnis von 19:37 auf dem vorletzten Platz der Tabelle. Die Viktoria geht also als klarer Favorit in die Partie. Trotzdem wollen die Jungs die Gäste auf keinen Fall unterschätzen, schließlich hat auch die Viktoria mit vielen Problemen zu kämpfen. „Wir sind durch die permanenten verletzungsbedingten Umstellungen nicht so gefestigt.“, erklärt Wolla Grübel und fügt hinzu: „Man muss jedes Spiel zu 100% angehen und den Gegner erstmal bezwingen. Da sind Arbeit, Spaß, Aggressivität und natürlich der unbedingte Siegeswille gefragt.“
Die Partie gegen Verne beginnt am Sonntag um 15 Uhr auf der Berglage.

Zweite will Heimsieg holen

Die Zweite befindet sich bereit jetzt schon mitten im Abstiegskamp. Zwar haben die Blau-Weißen erst acht Spiele absolviert, trotzdem zeichnet sich in der Tabellen schon ein deutliches Bild ab, dass insgesamt vier Mannschaften gegen den Abstieg kämpfen werden. Die zweite Garde befindet sich derzeit auf dem vorletzten Platz und konnte bislang drei Punkte einfahren, sowie ein Torverhältnis von 9:30 verbuchen. Neben den eh schon wenigen Punkten, beklagt die Mannschaft seit ein paar Wochen noch großes Verletzungspech, was es noch schwerer macht, sich von unten zu befreien. Nach der Niederlage am vergangen Sonntag gegen den Gütersloher TV wartet auf die Schützlinge von Stephan Richter und Davin Barkey nun die nächste Chance drei wichtige Punkte zu holen.
Doch mit Victoria Clarholz II kommt kein einfacher Gegner zu Gast auf die Berlage. Die Jungs vom TSV konnten nach neun gespielten Spielen bislang 14 Punkte einfahren und stehen mit einem Torverhältnis von 18:16 auf dem achten Platz. Trotz der vermeintlich klaren Verhältnisse will die Viktoria alles geben, um die Punkte an der Berglage zu behalten. Schließlich haben es die Rietberg immer wieder gezeigt, dass man auch gegen stärkere Gegner mithalten kann. Und das wollen sie am Sonntag erneut unter beweis stellen. Doch durch das Verletzungspech sind auch viele Spieler leider nicht richtig fit, was das ganze erschwert. Um die drei Punkte an der Berglage behalten zu können, hoffe die Männer auch auf Unterstützung am Seitenrand. Anstoß der Partie ist um 12 Uhr an der Berglage.

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren