Senioren starten in die Rückrunde

11. Februar 2022

Nachdem die zweite Mannschaft vergangene Woche mit einem Sieg in die Rückrunde starten konnte, starten nun auch die erste und dritte Mannschaft in die Rückrunde. 

Erste will an Hinrunde anknüpfen

Die Hinrunde lief für die Brinkmänner nahe zu perfekt. Lediglich zwei mal mussten sich die erste Mannschaft geschlagen geben. Daraus resultiert ein guter zweiter Platz in der Tabelle. Daran wollen die Männer nun in der Rückrunde anknüpfen, der erste Gegner wird jedoch kein Spaziergang. Die Viktoria trifft beim ersten Pflichtspiel des Jahres 2022 auf den fünft platzierten, USC Altenautal 21. Doch die Schützlinge vom Trainergespann Brinkmann/Meiertoberens/Lüningschröer fühlen sich nach einer langen Winterpause und einer guten Vorbereitung optimal vorbereitet, um als Sieger vom Platz gehen zu können.
Wie bereits in der Vorbereitung muss das Trainergespann noch auf einige Spieler verzichten, die leider aus verschiedenen Gründen fehlen. Trotz alle dem fühlen sich die Männer bereit und wollen die drei Punkte auf ihrem Konto verbuchen. Eine Motivation mehr ist, dass das Spiel vor heimischen Fans an der Berglage ausgetragen wird. Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung von Außen und hofft auf viele Zuschauer, die den Weg zur Berglage bestreiten. Die Wetter vorhersage verspricht Gutes. Anpfiff der Partie gegen USC Altenautal 21 ist um 15 Uhr.

Zweite siegt gegen Isselhorst und trifft nun auf Herzebrock

Bereits vergangene Woche startete die zweite Mannschaft in die Rückrunde. Und das mit Erfolg. Gegen den neunt Platzierten FC Isselhorst konnten die Männer vom Trainergespann Richter/Barkey einen 1:0 Sieg einfahren. Der Matchplan war dabei von Anfang an klar: Die Viktoria versuchte so lange wie möglich die „null“ zu halten und durch Konter immer wieder gefährlich vor das Tor der Hausherren zu gelangen. Nach anfänglicher Nervosität und gelegentlichen Chancen der Isselhorster, fand die Viktoria ab der Mitte der ersten Halbzeit ihre Stabilität und wehrte jeden Angriffsversuch der Grün-Weißen bravourös ab. In der 42. Minuten bekam die Viktoria einen Freistoß an der Kante zum Strafraum zu gesprochen. Diesen schoss Kilian Kay scharf Richtung zweiten Pfosten. Der Ball wurde von den Hausherren unhaltbar abgelenkt und landete im Tor des FCI. Somit ging es mit einer 0:1 Führung für die Viktoria in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Hausherren alles, um den Ausgleichstreffer zu erzielen und übten somit starken Druck auf die Abwehrreihen der Viktoria aus. Doch die Männer aus Rietberg bewiesen Kampfgeist und gaben alles, um den Spielstand beizubehalten. Einen wesentlichen Anteil, dass dies auch so blieb, hatte Schlussmann Kevin Regenberg. Er parierte einige Großchancen und sorgte somit dafür, dass sich die Anfangs erwähnte „null“ für die Viktoria hielt. Aber auch die Viktoria kam durch Konter immer wieder gefährlich vor das Tor der Hausherren, jedoch bewiesen auch die Isselhorster, dass sie über eine gute Defensivreihe verfügen. Somit ging die Viktoria am Ende mit einem 0:1 als Sieger vom Platz. Drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Durch den Sieg stehen die Blau-Weißen nun mit 15 Punkten und einem Torverhältnis von 21:40 auf dem 13. Platz und somit drei Plätze über dem Strich. Trotz alle dem bleibt es weiter eng im Tabellenkeller denn nur drei Punkte trennen die Viktoria vom Abstiegsplatz. Doch davon lässt sich die 2. Garde nicht einschüchtern und versucht an die Erfolge an der letzten Spiele anzuknüpfen.

Am liebsten direkt am kommenden Sonntag. Dann trifft Viktoria II nämlich auf den Herzebrocker SV. Alle mal keine einfache Aufgabe. Denn die Herren vom „HSV“ stehen derzeit mit 28 Punkten und einem Torverhältnis von 33:27 auf dem siebten Platz. Doch davon will sich die Viktoria nicht einschüchtern lassen. Schließlich stellten die Männer mehr als deutlich unter Beweis, dass sie auch in der Lage sind, gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel zu gewinnen. Wie z.B. im Spiel gegen den FC Gütersloh II. 
Eigentlich würde das Spiel auf der heimischen Berglage stattfinden, doch dem Platz zur liebe wurde das Spiel auf den Kunstrasenplatz in Neuenkirchen verlegt. Anpfiff der Partie ist um 13:30 Uhr. 

Dritte trifft ebenfalls auf Herzebrock

Den Anfang an diesem Wochenende machen die Männer von VR3. Die treffen bereits am Samstag auf die Reserve des Herzebrocker SV. Im Hinspiel gab es ein wahres Torfestival, bei dem sich die rietberger Mannschaft jedoch mit 3:8 geschlagen geben musste. Doch diesmal wird sich das nicht wiederholen, da ist sich die Mannschaft sicher. Nach einer guten und intensiven Vorbereitung ist die Mannschaft fitter als zu Beginn der Saison und ist nun voll motiviert die drei Punkte für sich zu gewinnen. 
Nach einem schwachen Saisonstart startete VR3 eine starke Aufholjagd und steht derzeit mit einem Torverhältnis von 38:41 und 18 Punkten auf dem sechsten Platz. Die Gäste aus Herzebrock konnten bislang mehr Punkte verbuchen und stehen mit 30 Punkten und einem Torverhältnis von 66:19 auf dem zweiten Platz. Die Rietberger Jungs dürfen davon ausgehen, dass die Gäste bis in die Haarspitzen motviert sein werden. Denn der „HSV“ hat am Samstag die Möglichkeit auf Tabellenrang eins zu klettern. Doch die Männer von VR3 werden alles dafür geben, um den Gästen einen Strich durch die Rechnung zu machen. Somit wartet eine spannende Partie auf die Herren. Anstoß ist am Samstag um 16 Uhr. Gespielt wird auf dem Platz am Schulzentrum.

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren