Sonniger Spieltag liegt hinter den Junioren

6. September 2021

Auch an diesem Wochenende gingen unsere Jugendmanschaften wieder auf die Jagd nach Punkten. Der zweite Spieltag wurde von Sonne und warmen Tempertaturen begleitet.

G und F-Jugend sammeln Spielpraxis.

Die G-Jugend organisierte am Samstag ein Spielfest an der Berglage. Neben der Viktoria waren auch die G-Jugendmannschaften des FC Gütersloh, Tur-Abdin Gütersloh und 1.FC Isselhorst dabei. Alle vier Mannschaften stellten drei Teams, die nach fußballerischer Reife sortiert waren. Gespielt wurde dann im „Funino“-Modus, sprich im drei gegen drei, ohne Torwart, auf einem Kleinfeld mit Mini-Toren. Durch diesen Modus bekamen alle Kinder viel Spielzeit und mehr Ballkontakte, als es bei einem üblichem Spiel der Fall ist. Trainer Willi Verfürth war von dem Spielfest begeistert: „Durch das Funino-Prinzip bei dem Spielfest konnten wir viel mehr Kinder einsetzen, als sonst. Zu dem war es schön zu sehen, wie das ein oder andere Kind durch das Spielfest sein erstes Tor erzielen konnte. Wie die kleinen sich gefreut haben, war einfach schön.“

Die F2 empfing am Samstag die Kicker vom SW Sende an der Berglage. Leider waren die Blau-Weißen den Gästen sofort unterlegen und gingen schon früh in Rückstand. Die Jungs und Mädels aus Sende zeigten, dass sie schon eine eingespielte Truppe sind und boten den Rietbergern kaum eine Chance gefährlich zu werden. Am Ende mussten sich die Rietberger deutlich geschlagen geben, doch der Wille und der Einsatz stimmten, so dass die Trainer mit Zuversicht in die Zukunft schauen.

Die F1 traf am Wochenende auf den Ortsnachbarn aus Druffel. Die Gäste von der Oak Lane lieferten eine starke Partie, bei der die Rietberger Jungs und Mädchen nur schwer mithalten konnte. Zwar konnten die Viktorianer den Ball zwei mal im Tor der Druffler unterbringen, doch die Druffler F-Jugend schien eine Stufe zu hoch und gewann am Ende verdient gegen die Viktoria aus Rietberg.

Für die E-Jugend gab es dieses Wochenende keine Punkte.

Die E1 hatte dieses Wochenende spielfrei.

Für unsere E2 ging es zur E3 vom SW Sende an die Falkenstraße. Die Gastgeber starteten furios und gingen mit einer 5:0 Führung in die Halbzeit. Doch nach dem Seitenwechsel kam auch Rietberg in die Partie rein und zündete ein wahres Feuerwerk ab. Ganze sechs Tore konnten die Blau-Weißen in der zweiten Halbzeit erzielen, was dazu führte, dass auf ein Mal doch noch der Sieg drin war. Jedoch ließen sich die Hausherren nicht unterkriegen, die ihre Führung konsequent ausnutzten und am Ende mit 8:6 als Sieger vom Platz gehen konnten. Coach Finn Hesse zeigte sich trotz Niederlage zufrieden und stolz: „Ich bin sehr stolz auf die Kinder. Trotz 0:5 Rückstand ließen sich die Kids nicht unterkriegen und starteten eine starke Aufholjagd. Die Jungs und Mädels haben nicht aufgegeben, was ich sehr bemerkenswert finde!“

D- und C-Jugend holen ersten Saisonsieg

Für die D-Jugend stand das erste Auswärtsspiel der Saison an. Nach dem es zum Saisonauftakt ein 2:2 unentschieden gab, wollten die Jungs in Avenwedde den ersten Dreier der Saison einfahren. Auf dem ungewohnten Terrain des Kunstrasen kamen die Viktorianer zunächst schwer in die Partie und hatten anfänglich ein paar Probleme. Doch nach einer kurzen Eingewöhnungsphase fanden die Blau-Weißen aus Rietberg immer besser in die Partie, so dass die Viktoria mit einer 0:1 Führung, durch einen Treffer von Simon, in die Pause gehen konnte. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Rietberger Jungs dann was sie auf dem Kasten haben und wurden vor dem Tor immer wieder gefährlich. So konnte Maxim Dick durch ein Freistoßtor auf 0:2 für die Viktoria erhöhen. Nur ein paar Minuten später konnte er den Doppelpack schnüren und für die Viktoria auf 0:3 erhöhen. Auch Avenwedde wurde vor dem Tor immer wieder gefährlich, doch Keeper Maxi Brozia lieferte eine starke Partie und behielt die weiße Weste.

Nach einer deutlichen Niederlage am vergangenen Wochenende wollten die Jungs der C-Jugend aus den Fehlern vom Wochenende lernen und das umsetzen, was sie unter der Woche gelernt haben. Um 13 Uhr empfingen die Blau-Weißen die C-Jugendlichen vom VfL Rheda. Die Hausherren kamen gut in die Partie und konnten bereits nach einer viertel Stunde mit 1:0 in Führung gehen. In der ersten Halbzeit lieferten sich beide einen offenen Schlagabtausch, bei dem beide Mannschaften immer wieder gefährlich wurden. Zehn Minuten nach dem Führungstreffer der Viktoria konnten die Gäste zum 1:1 ausgleichen. Zwar konnte Viktoria drei Minuten später mit 2:1 wieder in Führung gehen, doch Rheda antwortete direkt und gleichte sofort wieder aus.
Nach dem Seitenwechsel gingen zu nächst erst die Gäste mit 2:3 in Führung, ehe Rietberg sich durch Kampf und Wille die Führung zurück holte und sogar auf 5:3 erhöhte. In der letzten Minute konnte die Gäste zwar nochmal auf 5:4 verkürzen, doch um gefährlich zu werden kam der Treffer zu spät und die Viktoria konnte am Ende verdient als Sieger vom Platz gehen.

Die A und B-Jugend warten noch auf die ersten Punkte.

Für die B-Jugend wartete am Samstag ein Spiel mit schweren Voraussetzungen an der Berglage. Nach dem die Mannschaft auf Grund Quarantäne die letzten zwei Wochen kaum trainieren konnte und drei Spieler erst Freitag Nacht von einer Klassenfahrt wieder kamen, standen alle Vorzeichen gegen die B-Jugend der Viktoria. Doch die Hausherren kamen sehr gut in die Partie und waren in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft. Jedoch konnten die Gäste aus Isselhorst nach einem individuellen Fehler früh in Führung gehen, was dem Spielgeschehen nach nicht ganz verdient war. Doch die Viktoria ließ sich von dem Gegentreffer nicht unterkriegen und gleichte keine vier Minuten später durch einen Treffer von Edi Rrustemi zum 1:1 aus.
Nach der Pause kam Isselhorst deutlich besser aus der Kabine und 15 Minuten nach dem Seitenwechsel in Führung gehen. Elf Minuten später konnten sich die Isselhorster, die zu dem Zeitpunkt die bessere Mannschaft waren, erneut belohnen und die Führung auf 1:3 erhöhen. Nach dem Treffer zeigten die Rietberger Jungs noch eine gute Moral und gaben alles, noch mindestens ein Punkt an der Berglage zu behalten. Gleich zwei hundertprozentige Lagen in der Luft, doch am Ende landete der Ball nicht im Netz und Viktoria unterlag mit 1:3 gegen den 1. FC Isselhorst.

Auch die A-Jugend hatte dieses Wochenende spielfrei.

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren