Spielreiches Wochenende gut überstanden

24. August 2020

An diesem Wochenende standen wieder mal einige Testspiele für die Mannschaften unserer Viktoria an. Die Erste testete gleich dreimal. Zweite und Dritte spielten am Sonntag.

Den Anfang machte die Erste und traf am Donnerstag auf der Berglage gegen den Landesligisten FC Kaunitz. Nach einem nervösen Beginn gingen die Gäste nach acht Minuten schon mit 0:1 in Führung. Doch die Blau-Weißen kamen immer besser ins Spiel und konnten so durch einen Treffer von Lukas Keles kurz vor der Halbzeit noch zum verdienten 1:1 ausgleichen.

Nach der Halbzeit übernahmen wieder die Gäste die Oberhand und konnten in der 55. Minute durch einen unnötigen Ballverlust der Viktoria mit 1:2 wieder in Führung gehen. Doch die Brinkmänner blieben am Ball und erarbeiteten sich noch einige gute Chancen, die jedoch nicht zum erzielten Ausgleich führten. In der 74. Minute erhöhte Kaunitz auf 1:3, was dann auch der Entstand sein sollte.

Junge Truppe am Samstag gegen Alswede

Am Samstag traf die Erste dann auf den Kreisligisten HSC Alswede. Coach Brinkmann stellte eine recht junge Truppe auf, die sofort die Oberhand für sich gewinnen konnte und schon nach 11 Minuten durch David Eusterhus mit 1:0 in Führung gehen. Maxi Jungermann schnürte kurz darauf einen Doppelpack und erhöhte für die Männer von der Berglage auf 3:0. Auch danach blieb die Partie recht einseitig und so konnte Leon Wimmelmeier in der 24. Minute auf 4:0 erhöhen.

Nach der Halbzeit kam Alswede besser ins Spiel und verkürzte auf 4:2, ehe Azad Yadel mit zwei Treffern in der 85. und 87. Minute den alten Abstand wiederherstellte und für den Endstand von 6:2 für die Viktoria sorgte.

Am Sonntag mit neuer 11 auf Kunstrasen in Neuenkirchen

Am Sonntag teste das Trainerteam gegen den Stadtrivalen aus Neuenkirchen auf deren neuen Kunstrasenplatz. Die Heimmannschaft konnte durch einen Abspielfehler in der Zentrale früh in Führung gehen und zeigte sich auch im Allgemeinem engagierter als der Gegner am Tag zuvor. Doch auch die Viktoria kam nach und nach besser ins Spiel und konnte in der 12. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß von Sergej Rempel zum 1:1 ausgleichen.

Nach einem tollen Spielzug in der 32. Minute konnte Marc Birkenhake die Rietberger mit 1:2 in Führung bringen. Genau 10 Minuten später traf Denis Molliqaj zum 1:3. Nach der Halbzeit passierte nicht mehr viel. Die Viktoria verwaltete die Führung und kam auch nicht mehr in Gefahr noch ein Tor zu kassieren.

Zweite mit sehr anstregendem Wochenende

Die Zweite der Viktoria hat ein äußerst anstregendes Wochenende hinter sich. Zunächst stand am Donnerstag und Freitag reguläre Trainingseinheiten an. Am Samstag luden die Trainer Stephan Richter und Davin Barkey zur vierstündigen Trainingseinheit ein und auch am Sonntag wurde erst noch trainiert bevor Germania Stromberg zum Test an die Berglage kam.

Entsprechend platt waren die Jungs beim Spiel, doch Mitte der ersten Halbzeit kamen die Männer der zweiten Garde besser in die Partie. In der 36. Minute musste jedoch der erste Rückschlag hingenommen werden, nach dem die Gäste nach einem unnötigen Elfmeter mit 0:1 in Führung gingen. Zwei Minuten vor dem Pfiff zur Halbzeit konnten die Gäste nach einem eigentlich schon geklärtem Angriff die Führung auf 0:2 ausbauen.

Nach der Halbzeit baute die Germania aus Stromberg die Führung direkt auf 0:3 aus. Danach trafen die Gäste noch zweimal und konnte die Partie mit 0:5 für sich entscheiden. Stromberg erwies sich als konsequenter als die Zweite und machte aus drei Chancen fünf Tore, während die Zweite keine von drei Chancen für sich nutzen konnte.

Dritte mit Test gegen B-Ligisten Sünninghausen II

Die Dritte teste am Sonntag gegen den Kreisliga B-Ligisten BW Sünninghausen II. Die Männer kamen gut in die Partie und konnten sich einige Chancen erarbeiten. Mit zunehmender Zeit fand die Heimmannschaft jedoch auch besser in die Partie und konnte so mit 2:0 in die Halbzeit gehen.

Danach kam die Dritte besser aus der Halbzeit und konnte durch Treffer von Sergej Wernergold und Farhad Abdulrahman zum 2:2 ausgleichen. Durch zwei unnötige Fehler ließ sich die Truppe jedoch die Führung wieder schnell nehmen und Sünninghausen konnte wieder mit 4:2 in Führung gehen. Die Dritte konnte sich zwar noch ein paar Chancen erarbeiten, sie jedoch nicht nutzen und somit blieb es beim 4:2 für die Heimmannschaft.

 

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren