Viktoria hofft auf erfolgreichen Sturm – Nicht meteorologisch gemeint

18. Februar 2022

Am letzten Wochenende gab es für die Viktoria nichts zu holen. Alle drei Mannschaften mussten ohne neue Punkte auf dem Konto in die Woche starten. Dies soll nun anders laufen. 

Erste will Niederlage wiedergutmachen

Am vergangenen Sonntag musste sich die erste Mannschaft der Viktoria gegen USC Altenautal geschlagen geben. Die Gäste aus Altenautal wirkten williger und motivierter, während es bei der Viktoria vor allem in der ersten Hälfte noch ein bisschen haperte. Die Niederlage hatte auch deutliche Auswirkungen auf die Tabelle. So ist der der Abstand zum Platz drei futsch und der Delbrücker SC rückte auf einen Punkt ran an die Viktoria. Währenddessen konnte sich Tabellenführer Mastbruch weiter absetzen und nach dem Nachholspiel vom Donnerstag nun einen Zwölf-Punkte-Vorsprung vorweisen. Doch das will man am Sonntag wiedergutmachen. Die Brinkmann-Elf ist hoch motiviert den Fehler von vergangener Woche wieder auszubaden und drei Punkte mit an die Berglage zu bringen.

Um 15 Uhr geht es am Sonntag zum BV Bad Lippspringe. Die Hausherren stehen derzeit mit 22 Punkten und einem Torverhältnis von 26:29 auf dem neunten Tabellenplatz. Die Viktoria kann, bei einem Spiel weniger, 34 Punkte und ein Torverhältnis von 49:25 vorweisen. Somit geht die Viktoria als Favorit in die Partie und dieser Rolle wollen die Männer auch gerecht werden. Im Hinspiel gelang den Brinkmännern ein Sieg. Damals gewann die Viktoria nach frühem Rückstand mit 3:1 durch Treffer von Marvin Erlei, Lukas Meiertoberens und Birke. Dies soll nun wieder gelingen, am liebsten ohne Gegentreffer. Die Männer hoffen auf viele Fans am Seitenrand, die dem Wetter trotzen und die Viktoria unterstützen.

Zweite will gute Leistung belohnen

Vergangenen Sonntag lief es bitter für die Jungs der zweiten Garde. Die Männer lieferten eine super Partie, doch der Ball fand nicht den Weg ins Tor und so musste sich die Mannschaft mit 1:2 gegen den Herzerbrocker SV geschlagen geben. Die Niederlage trübt keineswegs die Stimmung in der Mannschaft. Denn die Leistung der Mannschaft stimmt und das sorgte dafür, dass man mit Zuversicht nach vorne schaut. Am Sonntag sollen dann nun die drei Punkte auf das Konto der Viktoria landen. In dem Fall sind drei Punkte sogar sehr wichtig, denn es kommt zum Kellerduell. 

Die Mannschaft um das Trainer-Duo Richter/Barkey reist am Sonntag zum SW Marienfeld. Die Hausherren aus dem 5000 Seelendorf stehen derzeit auf dem 17. Rang in der Tabelle und können neun Punkte sowie ein Torverhältnis von 30:44 vorweisen. Die Viktoria steht drei Plätze über den Schwarz-Weißen und somit auch zwei Plätze vor einem Abstiegsplatz. Auf dem Konto der Viktoria wurden bislang 15 Punkte, sowie ein Torverhältnis von 22:42 verbucht. 
Ein Sieg der Viktoria könnte somit ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt sein.

Dritte kann pausieren

Die dritte Mannschaft hätte sich an diesem Wochenende über ein Heimspiel freuen können. Jedoch sind die Plätze bis einschließlich Sonntag gesperrt, weshalb die Dritte nun ein freies Wochenende hat.

 

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren