Viktoria Rietberg sammelt Pfandspenden für die Fußballjugend

24. Januar 2021

Einmal im Jahr lädt die Fußballjugendabteilung zum großen Hallen-Turnier in die Sporthalle im Schulzentrum. Im Rahmen des traditionsreichen Sparkassen-Cups gastiert dann stets der namhafte Bundesliga-Nachwuchs von Borussia Dortmund, Schalke 04, Borussia Mönchengladbach oder Bayer 04 Leverkusen in Rietberg. Doch aufgrund der aktuellen Corona-Situation muss der renommierte Sparkassen-Cup in diesem Jahr ausfallen. „Das hat es in der mehr als 25-jährigen Geschichte des Turniers noch nicht gegeben“, sagt Organisator Frank Weber. Auf dieses Novum hätten er und seine Mitstreiter liebend gern verzichtet. Schließlich ist der Sparkassen-Cup nicht nur das absolute sportliche Highlight des Jahres bei der Viktoria, sondern mit mehreren Hundert Zuschauern auch die wichtigste Einnahmequelle der Jugendabteilung des Vereins. 

„Dank des unermütlichen Einsatzes unserer Trainerinnen und Trainer, der Jugendspieler und deren Eltern – allesamt ehrenamtlich, versteht sich – konnten wir mit den Einnahmen durch den Verkauf von Getränken und Speisen einen Großteil unserer Kosten für die Jugendarbeit im gesamten Jahr finanzieren“, unterstreicht Weber die Wichtigkeit des Turniers. Durch die Absage fehle der Fußball-Jugendabteilung der Viktoria somit die wichtigste Einnahmequelle, die kaum zu kompensieren sei. Finanziell stehe der Jugendbereich dadurch vor einem sehr sehr schwierigen Jahr.

 Als Ausgleich startet der Verein nun gemeinsam mit zwei heimischen Partnern eine Spendenaktion, in der Mitglieder und Sympathisanten ihr Pfandgeld spenden und der Fußball-Jugend zugutekommen lassen können. Im Trinkgut Foschepoth (Konrad-Adenauer-Straße 6, 33397 Rietberg) und Trinkfuchs Rietberg (Mastholter Straße 40a, 33397 Rietberg) können Kunden ab sofort ihre Pfandbons oder ihr Pfandgeld in eine Spendenbox einwerfen. Der Erlös kommt ausschließlich der Viktoria-Jugend zugute. „Wir wollen den Kindern in unserem Verein weiter tolle Sportangebote machen. Daher würden wir uns freuen, wenn uns der ein oder andere mit seiner Pandbon-Spende uns eine kleine finanzielle Hilfe beschert“, sagt Frank Weber. Die Aktion startet am Montag den 25. Januar und läuft insgesamt über einen Zeitraum von einem Monat, bis zum 28. Februar.

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren