Viktoria vergibt beim 0:0 kleinen Sprung in der Tabelle

22. April 2019

Schade, da war mehr drin – da hätte sogar mehr herausspringen müssen. Viktoria Rietberg ist am Ostermontag auswärts bei SuS Bad Westernkotten nicht über ein 0:0-Unentschieden hinausgekommen. Beste Chancen blieben ungenutzt, samt eines Strafstoßes.

Selten war die Chance auf den ersten Sieg in der Fremde in dieser Saison größer als am Montag. Auswärts zeigte die Viktoria über große Teile des Spiels eine gute Partie, belohnte sich am Ende aber nicht für das Engagement. Vor allem, weil die Elf von Timo Hillebrenner und Max Heinrich selbst beste Möglichkeiten ungenutzt ließ. 

In einer offenen Partie mit den vor allem zum Ende hin klar besseren Chancen für die Blau-Weißen hatte Marc Birkenhake die größte Möglichkeit auf dem Fuß. Doch dem sonst so sicheren Schützen versagten beim Strafstoß kurz vor dem Pausenpfiff die Nerven. Da auch viele weitere Chancen nicht in Tore umgemünzt wurden, blieb es am Ende bei dem einen Zähler. 

Durch das 0:0-Unentschieden verpasste es die Viktoria, mit dem auf Rang zehn positionierten SuS von den Punkten her gleichzuziehen. Allerdings klettert die Viktoria einen Platz nach oben und lässt den SC Peckeloh noch hinter sich. Da aber der SuS Westenholz einen klaren Sieg einfuhr, beträgt der Vorsprung von Rietberg auf den Relegationsplatz nur noch vier Zähler. Sowohl Westenholz als auch Peckeloh haben noch ein Duell in der Hinterhand. Im direkten Duell am 5. Mai in Westenholz dürfte dann die Vorentscheidung um den Klassenerhalt fallen.

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

25. Sparkassen-Cup

Platzbelegung

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren