Volle Kraft voraus in Richtung drei Punkte

18. September 2021

Das letzte Wochenende lief für die Senioren der Viktoria nicht sonderlich erfolgreich. Keine der drei Mannschaften konnte punkten und zu dem kassierte jedes Team mindestens vier Tore. Das soll sich nun an diesem Wochenende ändern und die Chancen dafür stehen auch gar nicht so schlecht.

Erste will das vergangene Wochenende wiedergutmachen

Der Saisonstart lief für die erste Mannschaft eigentlich perfekt. Nach zwei Spieltagen konnten die Männer zwei Siege vorzeigen. Doch am vergangenen Sonntag verpassten die Schützlinge von Tim Brinkmann die Möglichkeit eine Siegesserie zu startet. Zwar zeigten die Jungs einen guten Kampf, allerdings sorgten erschwerte Bedingungen dafür, dass man nie so ganz in die Partie fand und sich somit mit 2:4 gegen den TSV Wewer geschlagen geben musste.

Nun wartet am Sonntag auf der Berglage die nächste Möglichkeit, drei Punkte zu gewinnen. Um 15 Uhr kommt der FSV Bad Wünnenberg/Leiberg zu Gast nach Rietberg. Die Gäste konnten ebenfalls bisher sechs Punkte einfahren und stehen in der Tabelle direkt hinter der Blau-Weißen Viktoria. Tim Brinkmann erhofft sich viel von der Partie: „Wir gehen positiv ins Spiel und wollen unbedingt die drei Punkte!“. Doch um dies zu erreichen müssen seine Schützlinge noch ein bisschen an sich arbeiten, meint der Coach: „Wir müssen in der Defensive stabiler werden.“ Inwieweit die verletzten Spieler dabei helfen können, konnte Tim vor dem Abschlusstraining am Freitag nicht sagen: „Wir müssen sehen, welche Spieler spielfähig sind. Bei vielen steht es derzeit noch auf der Kippe.“

Insgesamt geht die Truppe trotzdem hochmotiviert in die Partie am Sonntag. Anstoß ist um 15 Uhr an der Berglage.

Zweite will ersten Dreier einfahren

Der Saisonstart lief für die Herren von Stephan Richter und Davin Barkey bisher nicht so rosig. Denn aus drei Spielen konnte bisher noch kein Punkt gewonnen werden. Doch dies soll sich nun am Sonntag gegen den SCW Liemke ändern. Denn auch die Gäste konnten bisher kein Spiel für sich entscheiden und stehen in der Tabelle nur knapp vor der Viktoria.

Insgesamt blickt Stephan Richter mit Zuversicht auf die Partie am Sonntag: „Wir wollen am Sonntag unbedingt gewinnen. Die Einstellung der Jungs passt. Sie haben bereits gegen Aramäer Gütersloh einen guten Kampf abgelegt und auch jetzt in der Woche sehr gut trainiert. Wir hoffen, dass wir jetzt zusätzlich noch einen Sahnetag erwischen und am Sonntag durch die ersten drei Punkte endlich die Abstiegsplätze der Tabelle verlassen können.“

Ob dies klappt werden wir am Sonntag sehen. Die Zweite spielt ebenfalls Zuhause an der Berglage. Anstoß ist um 12 Uhr.

Dritte will jetzt angreifen

Auch für die dritte Mannschaft lief der Saisonstart bisher nicht so wie gewollt. Nach der Coronapause stehen die Jungs mit einem deutlich kleineren Kader da, als noch vergangene Saison. Da ist es kaum verwunderlich, dass es auf dem Platz bisher noch nicht ganz so gut lief. Hinzu kam noch großes Verletzungspech, was den Saisonstart nochmals erschwerte. Aus den vergangenen drei Partien konnten die Herren von VR3 keine für sich entscheiden und kassierten zu dem noch im Schnitt sechs Tore. Doch das soll sich nun am Sonntag gegen die dritte Mannschaft der Spielgemeinschaft Langenberg-Benteler ändern. „Wir wollen den Abwärtstrend beenden und endlich die ersten Punkte an die Berglage holen.“, sagt Coach Tom Leuschner, der motiviert in die Partie geht: „Wir haben diese Woche dreimal trainiert und auch viele Spieler zurück, die zuvor verletzungsbedingt pausieren mussten. Dementsprechend zuversichtlich gehen wir die Sache an.“

Doch ein kleines Manko gibt es, welches die Vorbereitung auf die Partie am Sonntag erschwert: „Die dritte von Langenberg-Benteler hat sich die Saison neu gegründet, weshalb es uns schwer fällt die Gegner einzuschätzen. Doch davon wollen wir uns nicht einschüchtern lassen. Wir versuchen einfach unser Spiel zu machen und am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.“

Anstoß der Partie ist bereits um 11 Uhr. Gespielt wird auf dem Sportplatz an der Benteler Straße in Langenberg.

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren