Wichtige Spiele warten am Sonntag auf die Senioren

16. Oktober 2021

Während die Juniorenmannschaften während den Ferien frei haben, dürfen die Senioren am Sonntag wieder um drei Punkte kämpfen. Dabei erwarten die Mannschaften wichtige Spiele.

Erste erwartet sechs-Punkte Spiel

Für die Erste wird es am Sonntag richtig spannend. Derzeit stehen die Brinkmänner mit 16 Punkten und einem Torverhältnis von 21:9 auf dem zweiten Platz. Direkt gefolgt vom kommenden Gegner, SC Borchen. Die Herren aus Borchen konnten sich bislang genau so viele Punkte wie die Viktoria erspielen und stehen lediglich aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf dem dritten Platz. Um an Tabellenführer DJK Mastbruch dran zu bleiben, müssen die Blau-Weißen unbedingt gewinnen, ansonsten beträgt der Abstand mindestens fünf Punkte. Die Viktoria ist sich bewusst, dass Sonntag eine wichtige Partie auf dem Plan steht. „Wir werden weiter versuchen an der Spitzengruppe dran zu bleiben. Dazu benötigen wir von Allen Spielern die uns Sonntag zur Verfügung stehen maximale Einsatzbereitschaft.“, sagt Coach Tim Brinkmann im Interview und fügt hinzu: „Unser Ziel ist es den Zuschauern das wiederkommen schmackhaft zu machen und attraktiven Fußball anzubieten.“ Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr an der Berglage.

Zweite will den Derbysieg

Während des spielfreien Wochenendes konnte sich die zweite Garde der Viktoria ein bisschen erholen,  doch nun wartet direkt das nächste wichtige Spiel auf die Schützlinge von Stephan Richter. Am kommenden Sonntag empfangen die Männer den Ortsnachbarn Westfalia Neuenkirchen.
Bislang konnte die zweite Garde nur einen Dreier einfahren und steht mit einem Torverhältnis von 6:19 auf dem 16. Platz. Die Gäste waren bislang ein bisschen erfolgreicher. Die Westfalia aus Neuenkirchen steht nämlich mit neun Punkten und einem Torverhältnis von 16:11 auf dem 10. Platz in der Tabelle. Neben der eh schon klaren Underdog-Rolle kommt auch noch großes Verletzungspech bei der Mannschaft zweiten Garde hinzu: „Wir müssen auf viele Spieler verzichten, die leider verletzungs- und krankheitsbedingt ausfallen.“, erklärt Stephan Richter. Trotz alle dem wollen sich die Männer nicht verstecken: „Wir werden trotzdem alles geben um die drei Punkte an der Berglage zu behalten und das Derby zu gewinnen. Schließlich haben Derbys immer noch ein Stückweit ihre eigenen Gesetzte“
Anstoß der Partie gegen Westfalia Neuenkrichen ist um 12 Uhr an der Berglage.

Dritte will gegen Harsewinkel den Fluch der zweiten Halbzeit ablegen

Bisher war für die dritte Mannschaft nicht all zu viel zu holen. Nach sieben Spielen stehen die Männer mit sechs Punkten und einem Torverhältnis von 17:29 auf dem 10. Platz, von 13. Besonders auffällig ist bei VR3, dass die Männer eine gute erste Halbzeit spielen, jedoch in der zweiten Halbzeit nicht mehr viel an den Haken bekommen. So war es auch am vergangenen Sonntag gegen SCE Gütersloh. Nach dem es mit einer 2:1 Führung in die Pause ging, verlor die Viktoria die Partie am Ende noch mit 2:4. 
Dies soll noch am Wochenende gegen die Reserve der TSG Harsewinkel anders laufen. VR3 will am Sonntag unbedingt den nächsten Dreier einfahren, bevor es ins spielfreie Wochenende geht.
Die Chancen auf einen Sieg stehen bei der Viktoria gar nicht schlecht. Denn Harsewinkel konnte nach vier Spielen bislang nur zwei Punkte einfahren. Doch Coach Meier mahnt zur Vorsicht: „Auch wenn die TSG bislang nur zwei Mal unentschieden gespielt hat, dürfen wir die auf keinen Fall unterschätzen.“ Trotzdem sieht der Trainer seine Schützlinge in der Favoriten-Rolle: „Wir haben in jedem Spiel bewiesen, dass wir guten Fußball spielen können. Und das werden wir am Sonntag erneut. Diesmal auch mit einer guten zweiten Halbzeit.“
Anpfiff der Partie ist um 12:30 Uhr in Harsewinkel.

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren