Zweite punktet im Kellerduell – Erste holt Kantersieg

15. November 2021

Am Sonntag hieß wieder Heimspieltag. Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft spielten an der heimischen Berglage. Die Zweite empfing den ebenfalls auf einem Abstiegsplatz stehenden VfB Schloß-Holte II. Für die erste Mannschaft ging es gegen Tabellenschlusslicht Ostenland ran.

Erste siegt deutlich

Die erste Mannschaft empfing am Sonntag den SC Ostenland an der Berglage. Unterschiedlicher hätten die Tabellensituationen kaum sein können. Während die Viktoria auf dem zweiten Platz der Tabelle stand und bereits 25 Punkte verbuchen konnte, standen die Gäste mit null Punkten auf dem letzten Platz in der Tabelle. Die Viktoria ging dementsprechend als Favorit in die Partie. Dieser Rolle wurden die Hausherren auch gerecht und dominierten die Partie von beginn an. Bereits in der neunten Minute konnte Lennart Kleygrewe die Viktoria mit 1:0 in Führung bringen. Motiviert vom Führungstreffer spielte die Viktoria weiter munter auf und so konnte Maximilian Jungermann in der 16. Minute auf 2:0 erhöhen. Keine zwei Minuten später traf Lennart Kleygrewe nach einer Ecke per Fernschuss und stellte somit auf 3:0. In der 30. Minute traf Nils Hünemeier per Nase zum 4:0, was dann auch der Halbzeitstand sein sollte.

Nach der Pause kamen die Gäste zunächst besser aus der Kabine und übten von nun an Druck auf das Tor von Klaas Becker aus. In der 50. Minute konnten die Herren aus Ostenland eine ihrer Chancen nutzen und auf 4:1 verkürzen. Nach dem Anschlusstreffer lag sogar das 4:2 in der Luft, doch Klaas Becker schaffte es den gefährlichen Schuss des Ostenlandstürmers zu parieren und hielt somit den Spielstand. Ab der 54. Minute spielte die Viktoria in überzahl, nachdem ein Spieler der Gäste die Gelb-Rote Karte sah. Von nun an übernahm Rietberg wieder die führende Rolle und erarbeitete sich einige Chancen. In der 68. Minute traf der eingewechselte Engin Günej per Elfmeter und erhöhte somit auf 5:1.  Drei Minuten später reite sich Leon Wimmelmeier in die Liste der Torschützen ein und stellte auf 6:1. Kurz vor Schluss gelang der Viktoria noch ein Doppelschlag, bei dem Verteidiger Mats Drücker auf 7:1 und Leon Wimmelmeier auf den Entstand von 8:1 erhöhten. 
Die Viktoria siegt somit verdient mit 8:1 gegen den SC Ostenland. Das nächste Heimspiel der Viktoria ist bereits am Freitag. Dort empfangen die Blau-Weißen den dritten der Tabelle SV 03 Geseke. Anstoß ist um 19:30 Uhr.

Zweite gewinnt Punkt im Kellerduell

Die Zweite empfing am Sonntag die Reserve vom VfB Schloß-Holte. Beide Mannschaften waren zuvor Punktgleich und teilten sich die Abstiegsplätze. Somit war dieses Spiel ein klassisches sechs-Punkte-Spiel, welches beide Mannschaften nutzen wollten, um die Abstiegsränge zu verlassen. Doch das Spiel startete mit wenig Chancen. Beiden Mannschaften gelang es nicht richtig Chancen zu kreieren, weshalb es mit einem 0:0 in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel gelang es vor allem der Viktoria immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste zukommen, jedoch führte kein Schuss zum gewünschten Ergebnis. Immer wieder schafften es die Schloß-Holter, dass der Ball nicht im Netz zappelte. Kurz vor Schluss schien es so, als könnte die zweite Garde doch noch als jubelnder Sieger vom Platz gehen. Denn Noah Dörhoff tauchte im 16er frei vorm Torwart auf. Es gelang im den Torwart zu überwinden, doch ehe dass der Ball die Linie übertrat, kam noch ein Spieler der Gäste dazwischen und kratze den Ball förmlich von der Linie. Somit blieb es weiterhin beim 0:0. Auch die lange Nachspielzeit brachte nicht mehr den gewünschten Lucky Punch, weshalb sich Rietberg und Schloß-Holte am Ende mit 0:0 trennten. Ein Sieg wäre zwar für die Viktoria verdient gewesen, doch es sollte wohl leider nicht so sein. 
Am nächsten Wochenende kann sich die zweite Garde zunächst zurück lehnen und entspannen, denn aufgrund des Toten Sonntags findet kein Spiel statt. Das nächste Spiel der Zweiten findet dann unter Flutlicht statt. Am Freitag den 26.11. reist die Viktoria zur SV Langenberg-Benteler. Anstoß ist um 19:30 Uhr.

Dritte hatte Spielfrei

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren