13:0 – Erste stürmt mit Kantersieg an Tabellenspitze

8. November 2010

Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey hey – Beim Anruf bei Co-Trainer Winnie Pähler feierten die Spieler von Viktoria Rietberg im Hintergrund über den Sprung an die Tabellenspitze. Nach dem nur knappen 2:1-Sieg vom FC Isselhorst über die TSG Harsewinkel stürmte die Brake-Elf nach dem Kantersieg auf Platz Eins. Da aber auch Schloß Holte seine Hausaufgaben erledigte und mit 3:0 in Aramäer Wiedenbrück gewann, fallen nur die TSG´ler aus der Spitzengruppe. Die Tore in Rietberg erzielten Reger und Sama mit je fünf Treffern, sowie Sebastian Kudlek mit drei Toren.

Bereits nach 22 Sekunden hätte die 1. Mannschaft in Führung gehen müssen, doch Andre Martina vergab freistehend. Auch im weiteren Verlauf hatte der FC Gütersloh II. keine Chance und wurde von den Angriffswellen der Rietberger überrollt. Vadim Reger eröffnete den Torreigen und duellierte sich im gesamten Spiel mit Sturmkollege Selcuk Sama um die vereinsinterne Torjägerkanone. Beide trafen je fünf mal, Sebastian Kudlek 3 mal. Bei besserer Chancenauswertung wäre sogar ein noch höherer Sieg drin gewesen. Am nächsten Wochenende trifft die Brake-Elf als Tabellenführer auf den SC Verl III.. Danach geht es gegen RW Mastholte II. Noch vor der Winterpause finden die Rückspiele gegen SW Sende und den FC Isselhorst statt. Sollte die Viktoria all diese Spiele gewinnen, hätte man eine perfekte Ausgangslage für den weiteren Verlauf der Saison.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren