3:1 Auswärtssieg bei Victoria Clarholz – „Reserve“ überzeugt und klettert in der Tabelle

1. Dezember 2013

Der positive Eindruck unserer zweiten Mannschaft aus den letzten Spielen wurde am heutigen Vormittag auf dem Kunstrasenplatz in Clarholz mehr als bestätigt. Mit 1:3 (0:1) bezwang man den Tabellennachbarn und nimmt eine Menge Schwung mit in das letzte Punktspiel des Kalenderjahres am kommenden Wochenende gegen den FC Gütersloh II. Torschützen auf Seiten unserer Viktoria waren Patrick Schlüter, Leon Pollmeier und Sven Kollenberg.

Schon vor der richtungsweisenden Partie konnte das Trainerteam Paehler/Rump durchatmen. Mit Dennis Oelschläger, Florian Ewers und André Biermann kehrten drei wichtige Säulen des Teams zurück in den Kader. Nach nervöser Anfangsphase kam Rietberg immer besser in die Begegnung und erspielte sich eine Vielzahl von Möglichkeiten. Nach dem es so aussah, als würden sich die beiden Mannschaften mit einem Remis in die Halbzeitpause verabschieden, fasste sich Außenspieler Patrick Schlüter ein Herz und setzte den Spielball per Volleyschuss von der rechten Strafraumkante in den linken Torwinkel (38.).

Nach der Pause das selbe Bild. Die Viktoria bestimmt das Spiel, Clarholz kontert gefährlich. So auch in der 60. Spielminute, als die Viktoria eine aussichtsreiche Torgelegenheit liegen lässt und Clarholz im direkten Gegenzug zum 1:1 ausgleicht. Wer jetzt jedoch gedacht hatte, die Zweite würde das Spiel aus der Hand geben, sah sich getäuscht. Erst setzt Leon Pollmeier nach dem einem Abpraller des Heim-Torhüters energisch nach und bringt die blau-weißen Farben wieder in Führung (80.), dann schlägt die große Stunde von Sven Kollenberg.

89. Spielminute: Winnie Paehler entscheidet sich nochmal für einen taktischen Wechsel und bringt Sven Kollenberg für den Torschützen zum 1:0, Patrick Schlüter. Wenige Sekunden später gibt der stark pfeifende Schiedsrichter den Ball zum Freistoß für unsere Viktoria frei. Jannik Vredenburg bringt die Flanke scharf herein, und Kollenberg wuchtet den Ball per Kopf zum entscheidenden 3:1 in die Maschen. In der Folge Jubelszenen auf dem Platz, denn kurz nach dem Kollenberg-Kopfball ertönt der Schlusspfiff.

“ Meine Jungs haben das heute ganz hervorragend gemacht. Endlich wurden wir für unsere starke Moral auch mal wieder belohnt. Die Mannschaft knöpft allmälig wieder an die Form zu Saisonbeginn an, darauf können wir aufbauen“, so ein glücklicher Trainer Winfried Paehler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren