5:3 gegen Clarholz – „Erste“ zurück in Spitzengruppe

10. September 2012

Viktoria Rietberg I. hat mit einem wichtigen Heimsieg gegen die Westfalenliga-Reserve von Viktoria Clarholz den Kontakt zur Spitzengruppe gehalten. Mit 5:3 (4:2) gewannen die Mannen von Trainer Ralf Brake und finden sich nun auf dem dritten Tabellenplatz wieder, nachdem sich der FC Isselhorst und der TuS Friedrichsdorf im Spitzenspiel am Freitagabend Remis 2:2 trennten.

„Es ist für die Zuschauer immer schön, uns zuzusehen“, findet Rietbergs Trainer Ralf Brake. Wadim Reger brachte die Rietberger Viktoria bereits in der dritten Minute in Führung. Durch den Rückstand ließ sich Clarholz jedoch nicht verunsichern und schlug nach einer knappen Viertelstunde durch ihren Kapitän Marcel Kintrup zurück. In der Folge entwickelte sich das Verfolger-Duell zu einer recht offen geführten Partien mit einer Vielzahl von Tormöglichkeiten, welche die Rietberger vor Ende der ersten Halbzeit effektiv ausnutzten. Innerhalb von nur 5 Minuten erzielten wiederum Wadim Reger (35.), Spielführer Maximilian Heinrich (38.) und Serkan Demir (40.) die scheinbar sichere Führung zum Pausenpfiff. Doch Marcel Kintrup machte es noch einmal spannend, nachdem er in der 44. Minute einen Foulelfmeter verwandeln konnte und sich beide Mannschaften somit mit 4:2 in die Halbzeit verabschiedeten. Kurz nach der Pause sorgte dann Viktorias Top-Torjäger der vergangenen Saison und wiedergenesenen Selcuk Sama für die Vorentscheidung (48.). Lediglich Fatih Özdogan nach einem „individuellen Fehler“ kann noch für Ergebnis-Kosmetik sorgen. “ Das war auf beiden Seiten ein Tag der offenen Tür, aber wir waren am Ende effektiver“, resumierte Coach Brake die wichtigen drei Punkte. Am nächsten Wochenende reist Viktoria Rietberg I. dann zum nächsten Pflichtspiel zur Suryoye nach Verl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren