A-Jugendliche überzeugen beim Sieg gegen Spexard – Zweite 4:0

6. August 2013

Die Testspiele der Ersten Mannschaft von Viktoria Rietberg verlaufen weiter sehr positiv. Auch gegen den Landesligist SV Spexard zeigte man eine starke Leistung und gewann nicht einmal unverdient auf heimischem Platz mit 3:1. Die Tore für die Viktoria erzielten Lukas Ottemeier (62.), Max Heinrich (79.) und Daniel Uhland (89.). Die Reserve setzte ihre Serie ebenfalls fort und bezwang B-Liga Absteiger FC Isselhorst II. mit 4:0.

In der ersten Hälfte zeigte die Erste allerdings eine der schwächsten Auftritte bislang in der Vorbereitung. Das lag aber auch daran, dass Coach Grübel einige neue Dinge testete und unter anderem Max Heinrich erst einmal draußen ließ. Darüber hinaus waren die ambitionierten Spechte aus Spexard auch mit einer starken Mannschaftsleistung hellwach auf dem Platz und erarbeiteten sich einige gute Chancen. Eine davon konnte vor der Pause genutzt werden, sodass man mit einem 1:0 für die Gäste in die Halbzeitpause ging.

Nach der Pausenansprache und einigen Wechseln kam Rietberg wie ausgewechselt auf den Rasen zurück. Mit Lukas Ottemeier und Julian Strathoff waren es gerade die beiden A-Jugendlichen, die sehr positiv auffielen. Erstgenannter war es auch, der nach einer Flanke den Ball über den Keeper des SV Spexard zum Ausgleich heben konnte (62.). Die Viktoria war nun Herr im Haus und spielte schnörkelos und zielsicher Richtung gegnerisches Tor. Nur mit unfairen Mitteln zu bremsen wurde Mike Dry gut zehn Minuten vor dem Ende im Strafraum gelegt – den fälligen Strafstoß verwandelte Max Heinrich souverän. Kurz vor dem Schlusspfiff nutzte Daniel Uhland einen klasse Pass von Julian Strathoff zum 3:1-Endstand.

„Was will man bei so einem Schiedsrichter machen?“, haderte Gäste-Trainer Mehmet Dagdelen nach dem Spiel mit dem Unparteiischen. Sicherlich lag der junge Mann an der Pfeife nicht immer richtig, entschied – im Wiederspruch zu Dagdelens Aussagen – das Spiel aber keineswegs. Vielmehr war es die erneut abgerufene Energieleistung der Berglage-Kicker, die in 90 Minuten den Unterschied ausmachten. „Letztlich ein absolut verdienter Sieg für uns“, war Coach Grübel voll des Lobes.

Viktoria Rietberg II. – FC Isselhorst II. 4:0 (2:0)

Voll des Lobes konnten die Trainer der Zweiten Mannschaft am Samstag trotz eines deutlichen 4:0-Heimerfolges über den FC Isselhorst II. leider nicht sein. Gegen einen ungemein schwachen Gegner ließ man viel zu viele Chancen liegen und gewann letztlich „nur“ mit 4:0 gegen den B-Liga Absteiger aus der vergangenen Saison. Dennoch bleibt die Mannschaft in der Vorbereitung weiterhin ungeschlagen.

Auf dem Platz am Schulzentrum entwickelte sich vor allem in der ersten Hälfte eine sehr einseitige Partie, in der unsere Zweite die Zügel komplett in der Hand hielt und sich Chance um Chance erspielte. Dennoch fielen bis zur Pause nur zwei Treffer durch Patrick Schlüter (13.) und Leon Pollmeier (19.). Nach dem Seitenwechsel und vielen Auswechslungen, geriet der Spielfluss bei den Blau-Weißen ein wenig ins Stocken. Dennoch konnten Andre Biermann und erneut Patrick Schlüter das Ergebnis letztlich in eine standesgemäße Höhe schrauben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren