Alexander Schiller macht beim 5:0 der Ersten die 100 voll

27. Mai 2013

Am drittletzten Spieltag der Kreisliga A Saison 2013/2014 hat die Erste Mannschaft von Viktoria den 100. Treffer in der laufenden Spielzeit erzielt. Beim 5:0 des neuen A-Liga Champions beim Abstiegskandidaten SW Marienfeld II. trafen zunächst Wadim Reger, zwei mal Serkan Demir und Alex Schiller, ehe letztgenannter kurz vor Schluss die 100 voll machte.

Marienfeld versuchte mit frühem und vor allem wildem Pressing die Defensive der Viktoria unter Druck zu setzen. Doch vor allem Tobias Hollenbeck und Max Heinrich in der Innenverteidigung ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Mit Kurzpässen und vielen Stationen ließ man Gegner und Ball geschickt laufen, sodass man dem Pressing der Gastgeber nicht den Hauch einer Chance ließ.

Bereits zur Halbzeit war die Partie auf dem Kunstrasen in Marienfeld zugunsten unserer Viktoria entschieden. Wadim Reger (10.), Serkan Demir (18./44.) und Alexander Schiller (22.) machten früh deutlich, wer hier Chef im Ring sein würde und erspielten unseren Blau-Weißen somit eine klar und vor allem auch in der Höhe verdiente 4:0-Halbzeitführung.

Nach dem Seitenwechsel schaltete die Elf von Wolla Grübel einige Gänge zurück und ließ auch die abstiegsbedrohten schwarz-weißen ein wenig ins Spiel kommen. Bis auf einen Lattentreffer wurde es hinten aber nie gefährlich. Nach gut einer Stunde gab Selcuk Sama sieben Wochen nach seiner schweren Schulterverletzung sein Comeback und hätte beinahe sogar das 100. Tor im laufenden Wettbewerb erzielt. Freistehend verließen ihn aber die Nerven.

So war es dem Mann der letzten Wochen, Alexander Schiller vorbehalten, die 100 voll zu machen. Nach der Verletzung von Selli Sama war er es, der überraschend gut in die Rolle des linken Außenspielers rutschte und sich von Woche zu Woche steigerte. Mit dem 100. Treffer der Viktoria krönte er nunmehr seine starken Leistungen und bescherte dem Meister den nächsten Sieg.

Am kommenden Sonntag dann das letzte Heimspiel der Saison gegen den TV Gütersloh. Anstoß ist dann wie gewohnt 15 Uhr auf dem Sportplatz an der Berglage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren