Ali Senol hats 2011 gepackt – Aufstieg in die Landesliga

12. Juli 2011

Mit großer Freude blickt die Fußball-Abteilung des TuS Viktoria Rietberg auf die Sitzung des Verbandsausschusses in Kaiserau zurück. Dort entschied sich nämlich das Gremium, den Rietberger Schiedsrichter Ali Senol aufgrund konstant guter Leistungen in die nächsthöhere Landesliga aufsteigen zu lassen. In der abgelaufenen Saison überzeugte Senol nicht nur bei den Beobachtungsspielen auf dem Platz, sondern auch bei der abschließenden Prüfung.

In den Reihen der Viktoria wird dies vor allem Viktorias stellvertretenden Fußballobmann, Andreas Münster, freuen, der Ali Senol im November 2006 überreden konnte, an der Schiedsrichter-Ausbildung teilzunehmen. Münster selbst war damals schon im Kreisschiedsrichterauschuss (KSA) aktiv und begleitete Ali in den vergangenen Jahren auch bei mehreren Spielen. Bereits zwei Jahre nach seinem „Dienstbeginn“ an der Pfeife stieg der 21-jährige in die Bezirksliga auf und leitete dort zahlreiche Spiele auf hohem Nievau. Seinen zwischenzeitlichen Höhepunkt erlebte Ali Senol zum Ende der Saison 2009, als er vom KSA aufgrund seiner guten Leistungen mit der Leitung des Kreispokalfinales zwischen Victoria Clarholz und dem SV Spexard bedacht wurde.

Schon in der vergangenen Saison stand er kurz vor dem Aufstieg in die Landesliga, scheiterte allerdings aufgrund eines unglücklichen Beobachtungsspiels. „Ansonsten wäre Ali sicherlich schon zur Halbserie aufgetiegen“, erinnert sich Schiedsrichter-Obmann Juan de Cruz Pujades noch genau an die eine, leider negativ ausgelegte Partie. Doch nun durften sich der Schiedsrichterausschuss und Senol selber über den Aufstieg freuen. „Ali ist ein sehr engagierter und ehrgeiziger Schiedsrichter mit sehr viel Potenzial nach oben. Die Landesliga“, so de Cruz weiter „muss nicht unbedingt die letzte Station gewesen sein“. Demnach ist es gut möglich, dass Ali Senol auch in den nächsten Jahren die Chance bekommen wird, eine noch höhere Klasse zu erreichen. Die Spielbeobachtungen , sowie die allgemeine Leistung an der Pfeife lassen zumindest hoffen, dass der Jura-Student mit der Landesliga noch nicht seinen Höhepunkt erreicht hat.

.

.

.

.

.

.

.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren