Auftakt der Senioren – Das lange Warten hat ein Ende

19. August 2012

Ganze 5 Wochen haben die Senioren-Mannschaften von Viktoria Rietberg Tag für Tag auf dieses Wochenende hingearbeitet. An diesem Sonntag ist es dann endlich soweit, wenn sich in Rietberg, Herzebrock und Sürenheide die Teams zu den ersten Punktevergaben gegenüberstehen.

Schon zu Beginn der Saison muss Viktoria Rietberg I. bei einem schwer zu spielenden Mitkonkurrenten im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga antreten. Der SV Herzebrock spielte im letzten Jahr eine starke Serie und wird sich vor allem auf seine Heimstärke fokusieren, wenn die Viktorianer am Sonntag um 15:00 Uhr im Waldstadion auf ihren ebenfalls ersten „Dreier“ hoffen. Mit Selcuk Sama, Ingo Bender und Robin Baak sind drei Spieler der ersten Mannschaft angeschlagen, weshalb sich Trainer Ralf Brake jedoch kein geringeres Ziel als einen enorm wichtigen Sieg zum Saisonstart bei den Herzebrockern ausmalen will. Wie schon im letzten Jahr würde sich die Abteilung von Viktoria Rietberg freuen, wenn wieder einmal zahlreiche Gästefans ( im letzten Jahr ca. 50 Rietberger) den Weg nach Herzebrock gemeinsam antreten würden. Nicht so wie im letzten Jahr wird Partie jedoch auf dem benachbarten Kunstrasen an der Sportanlage stattfinden. Die Verantwortlichen hatten Trainer und Spieler von Viktoria Rietberg erst kurzfristig über diese merwürdige Neuansetzung informiert.

Die zweite Mannschaft von Viktoria Rietberg bestreitet als einzige von drei Seniorenmannschaften ein Heimspiel an der Berglage zum Saisonauftakt. Gegner dort ist die Zweitvertretung von Tur Abdin Gütersloh. Das Trainer-Duo Paehler/Akbas hat in den letzten Wochen akribisch daran gearbeitet, eine gut funktionierende und spielerisch ausgebildete Mannschaft zu formen, sodass auch hier ein Heimsieg zum Auftakt der Kreisliga B angestrebt werden soll. Gemeinsam mit jungen, talentierten Spielern aus der ersten Mannschaft bereitet sich die Reserve auf eine wahre Hitzeschlacht in Rietberg vor. Anstoss am Sonntag ist um 13:00 Uhr an der Berglage zu Rietberg.

Die dritte Mannschaft von Klaus Oelschläger und Werner Stricker reist bereits am Sonntag Morgen zum FC Sürenheide. Die neu formierte und enorm junge Truppe ist im Training mit viel Ergeiz und Spielfreude zu beobachten. Zahlreiche Rückkehrer sorgen dabei für eine individuelle Spielstärke, die das Trainerduo Oelschläger/Stricker nun versuchen will, zu einer echten Gemeinschaft zusammenwachsen zu lassen. Ob dies den beiden Routinieren in der Vorbereitung auch gelungen ist, werden wir Sonntag Vormittag um 11 Uhr auf dem Sportplatz in Sürenheide zu Gesicht bekommen.

Anbei noch einmal allen Spielern der Seniorenmannschaften ein gutes Gelingen, die Spiele ohne Kreislaufprobleme und Hitzeanfällen am wohl heißesten Tag des Jahres ( Bis zu 40 Grad Celsius) gesund und hoffentlich auch erfolgreich zu überstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren