Bislang noch keine Absagen – Senioren am Wochenende

22. März 2013

Nach zwei spielfreien Wochenende, dürfte es an diesem Wochenende endlich wieder rund gehen für die Erste Mannschaft in der Kreisliga A. Der Kunstrasen in Clarholz dürfte am Sonntag in jedem Fall stattfinden. Darüber hinaus trifft die Reserve zu Hause auf St. Vit und die Dritte auswärts auf Spitzenteam SSC Italia Gütersloh.

So schnell kann es gehen: Nachdem man zwei Spieltage ausfallen lassen musste, steht die Erste Mannschaft von Viktoria Rietberg „nur“ noch auf Rang drei der Tabelle. Der Blick auf die Tabelle ist in den Tagen der vielen Spielabsagen aber eigentlich unnütz. Und so konzentriert sich die Mannschaft von Wolla Grübel und Max Heinrich erstmal auf die kommende Partie bei Victoria Clarholz II. „Wichtig ist, dass wir endlich wieder im Ligaalltag an den Ball treten“, nervt das Duo die spielfreie Zeit.

Wirklich spielfrei war sie aber eigentlich nicht, denn vergangenen Sonntag nutzte man die Spielabsage zu einem kurzfristigen Testkick gegen den SC Verl II. Beim Landesligisten zeigte die Truppe ihre momentane Stärke und gewann verdient mit 6:3. Das Spiel will man dennoch nicht zu hoch bewerten. „Wir müssen gegen Clarholz alles geben. Das wird sicher kein Selbstläufer“, verweist Grübel mahnend auf den nur knappen Erfolg des ärgsten Konkurrenten TuS Friedrichsdorf vor drei Wochen in Clarholz. Anstoß auf dem Kunstrasen ist um 15 Uhr.

Die Reserve der Viktoria ist eigentlich vielversprechend in die Rückrunde gestartet, auch wenn man am vergangenen Sonntag in Lette mit 0:3 unterlegen war. „Der Einsatz und die Leistung stimmt. Da freut man sich auf die nächsten Spiele“, glaubt das Trainer-Trio Paehler/Akbas/Richter an eine weiterhin erfolgreiche Rückrunde der jungen Mannschaft. Und gegen St. Vit hat man noch eine offene Rechnung offen.

Denn: Im Hinspiel verlor man unglücklich mit 1:2. Am Sonntag will man dafür Revanche nehmen und die Jungs von der Alm um 13 Uhr auf der Berglage in die Knie zwingen. Fehlen wird allerdings in jedem Fall Keeper Kevin Regenberg, der im Urlaub weilt. Gegen St. Vit gibt es übrigens auch ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten: Auf Seiten der Rot-Weißen kickt mittlerweile der ehemaliger Viktorianar Niklaas Rabe.

Bereits um 11.30 Uhr kommt es für die Dritte Mannschaft zu einem schwierigen Auswärtsspiel: Auf dem Kunstrasenplatz in Blankenhagen, trifft die Elf von Werner Stricker und Klaus Oelschläger auf den aktuellen Tabellenzweiten SSC Italia Gütersloh. Im Hinspiel konnte man den Italienern überraschend ein 2:2-Unentschieden abtrotzen.

Dieses Ergebnis würden die Mannen samt Trainerteam sofort wieder unterschreiben. Dafür ist aber ein hartes Stück Arbeit und jede Menge Teamgeist gefordert. Mit einem überraschenden Erfolg in Blankenhagen, könnte man auch wieder Anschluss an die vor ihnen platzierten Teams finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren