Den nächsten Aufstiegskandidaten vor der Brust – „Zweite“ auswärts in Sende

22. August 2015

Das Auftaktprogramm unserer zweiten Mannschaft hat es in sich. Nach dem überraschenden Erfolg vom vergangenen Wochenende gegen die hochgehandelte Victoria aus Clarholz wartet auf die Mannschaft von Trainer Dirk Siemann am Sonntag der nächste harte Brocken. Gegner ist kein geringerer als SW Sende, seit Jahren ambitionierter A-Ligist, der kurzfristig den großen Sprung in Richtung Bezirksliga schaffen will.

„Der Gegner hat sich nach uns zu richten. Wir schauen nur auf unsere Stärken“, betont Siemann die Ausrichtung für das Auswärtsspiel auf dem nagelneuen Sender Kunstrasen. Mit Respekt, aber auch gehörigen Selbstvertrauen, geht die Viktoria in den zweiten Spieltag. Siemann weiter:“ Der Sieg gegen Clarholz ist Vergangenheit, wir dürfen und werden uns nicht darauf ausruhen. Sende wird nochmal eine Nummer härter“.

Aus der Start-Elf vom ersten Spieltag fehlt Rietberg lediglich Mittelfeldspieler Erdem Cömert, sodass sich die taktischen Umstellungen in Grenzen halten werden. Sende konnte ebenfalls einen Auftaktsieg feiern, indem man den FC Isselhorst mit 1:0 bezwang. Auch, wenn die Tabelle nach einem ersten Spieltag wenig Aussagekraft beinhaltet, ist es auf dem Papier das Topspiel des zweiten Spieltages.

Für die entschlossenen und reisefreudigen Viktoria-Anhänger: Anstoß im Waldstadion in Sende ist am Sonntag um 15 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren