Derby-Cup der Rietberger Fanclubs mit prominenter Unterstützung

27. Dezember 2013

Die Rivalität zwischen den Fans von Borussia Dortmund und des FC Schalke 04 sind kein Geheimnis und suchen ihresgleichen in der Bundesliga, wahrscheinlich sogar in Europa. Eine Rivalität, die vor allem auch bei uns in Rietberg „auf dem Dorf“ zu spüren ist. Eine gesunde Rivalität aber, ohne Hass und Gewalt. Nach der Premiere im vergangenen Jahr, findet am heutigen Freitag, 27. Dezember nämlich schon die zweite Ausgabe des gemeinsam organisierten Hallenturniers unter dem klangvollen Namen „Derby-Cup“ statt. 

Nach vielen Sticheleien und eigener Beweihräucherung auf beiden Seiten, sollte eigentlich ein Fußballspiel beider Fanclubs gegeneinander die Macht in Rietberg entscheiden. Doch letztlich entstand – auch mit Blick auf die Jagdszenen beim Derby der Bundesliga in Dortmund 2012 – die Idee eines freundschaftlichen Turniers mit befreundeten Fanclubs. Gleich zur ersten Ausgabe 2012 durfte man so sechs Gast-Fanclubs begrüßen. Premieren-Sieger wurde der Rietberger BVB-Fanclub „Grafschaft Dortmund“.

„Diesen Erfolg würden wir natürlich gerne wiederholen“, hofft der Vorsitzende des Rietberger BVB-Fanclubs Andre Potthoff auf die erfolgreiche Titelverteidigung. Mindestens genauso scharf auf den Titel sind aber auch die königsblauen Rietberger, die im vergangenen Jahr das Finale verpassten. „Ein Rietberger Finale wäre schon der Kracher. Aber die anderen Mannschaften sind auch bestens besetzt“, freut sich „KleinSchalke04“-Chef Lothar Brummel über die erneuten Zusagen der Fanclubs, die bereits bei der Premiere dabei waren. Mit dabei sind auch 2013 in der königsblauen Gruppe die Fanclubs aus Rheda-Wiedenbrück, Lippstadt und Thüle. Die schwarz-gelben Gäste kommen aus Mantinghausen, Ennigerloh und Thüle.

In den zwei Vierergruppen spielen die Fanclubs erst ihre Platzierungen aus, ehe vier Derbys die Endplatzierungen ausspielen. So trifft der Vierte der Gruppe „Königsblau“ auf den Vierten der „Schwarzgelben“, der Dritte auf den Dritte, die beiden Gruppenzweiten spielen im kleinen Finale und die Gruppensieger um die begehrte Wandertrophäe.

Unterstützt wird der Derby-Cup in diesem Jahr durch prominente Persönlichkeiten. Der deutsche Fußball-Kommentator Hansi Küpper hat das Grußwort 2013 geschrieben. „Der Derby-Cup in Rietberg setzt gerade nach den Vorfällen in diesem Jahr beim Derby auf Schalke ein wichtiges Zeichen. „Jeder Doppelpass, der gespielt und jedes Tor, das geschossen wird, wird ein Gegenentwurf zu den in Menschenmengen geschossenen Leuchtraketen, die wir auf Schalke miterleben mussten“, lobt Küpper die Organisatoren für die Durchführung des Turniers. Am Turniertag selber darf man sich über eine Überraschungsgast freuen. „Es wird ein ehemaliger Spieler zum Turnier kommen, der sowohl das Dortmunder, als auch das Schalker Trikot getragen hat“, will Lothar Brummel aber noch keinen Namen verraten.

Ebenfalls dabei sein wird die BVB-Ikone und ehemalige Nationalspieler Siggi Held. Der heutige Fanbeauftragte der Borussia absolvierte in den 70er und 80ern rund 230 Spiele für den BVB und gehörte zur schwarz-gelben Elf, die 1966 in Glasgow gegen Liverpool den Europapokal der Pokalsieger gewannen. Im gleichen Jahr wurde Held zum Nationalspieler und feierte mit der DFB-Elf den Vizemeistertitel in England.

Anpfiff für die erste Begegnung des Derby-Cups 2013 ist um heute 17.30 Uhr in der großen Sporthalle in Rietberg. Das Finalspiel um die große Würde ist für 20.30 Uhr geplant.

27.12.2013_Derby-Cup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren