Die Bambinis bis zur A-Jugend von Samstag auf einen Blick

8. November 2010

Starke A-Jugend Leistung wird nicht belohnt – 1:2 gegen Spexard

Sie waren so nah dran, doch am Ende jubelten doch die anderen. Die A-Jugend überzeugte am Samstag Abend im gesamten Spiel, vergab aber beim Stand von 1:1 zu viele Torchancen. Das 1:2 gut zehn Minuten vor dem Ende für den SV Spexard war dann wie ein Genickbruch.

Viktoria Rietberg: Regenberg – Westhaus, Kasapoglu, Oelschläger – Kormaz, Vredenburg, Fricke, Ebeling, Dry (49. Osman) – Oesterschlink, Kolar

Tore: 0:1 (33.), 1:1 Kolar (78.), 1:2 (84.)

2:1 verloren – C-Jugend muss sich aus Spitzengruppe verabschieden

Sieben Punkte; im schlechtesten Fall sogar zehn Punkte. So viel beträgt der Rückstand der C-Jugend auf Spitzenreiter RW Mastholte, wenn die Ortsnachbarn das Nachholspiel für sich entscheiden würden. Gegen die Spielgemeinschaft Langenberg-Benteler verlore die Gökdemir-Elf gestern mit 1:2 (0:0).

Viktoria Rietberg: Kasapoglu – Meyer, Leuschner, Peterhanwahr, Ademmer – Altin, Altunay, Jungermann, Moselage – Lotz, Elcik

Einwechselspieler: Regenberg, Remkov, Belen

Derby-Demontage – D1 schlägt Mastholte mit 7:0

Im dritten Spiel der erste Sieg: Die D1 konnte am Samstag Nachmittag den ersten Sieg der Saion einfahren und ließ Ortsnachbar RW Mastholte beim 7:0 (4:0)-Sieg keine Chance. Bei einer noch besseren Chancenverwertung wäre ein höherer Sieg in jedem Fall möglich gewesen.

Viktoria Rietberg: Wippermann – Descher, Peterhanwahr, Fast, Niermann – Kourtidis, Kleinemaß, Meier, Kay – Krasniqi, Özdemir

Einwechselspieler: Klaas, Schreiber, Laustroer, Yurtsever

Tore: Kleinemaß, Krasniqi (je 2x), Peterhanwahr, Niermann, Yurtsever

Gut mitgehalten und doch klar verloren – D2 spielt 0:5

Am Ende reichte die Kraft nicht mehr und so viel das Ergebnis um einige Tore zu hoch aus. Die 1. Halbzeit verpennten die Jungs aber auch völlig und standen zu weit weg von den Gegenspielern. Im Zweiten Durchgang machte die D2 mehr Druck und fing sich noch zwei weitere Konter.

Viktoria Rietberg: Oelschläger – Verfürth, Löher, Solak, Moustafa Oglou – Wallenstein, Kaya, Podlich, Darmin – Kasapoglu, Brunnert

Einwechselspieler: Özcan, Akili, Virit, Heinrich

23:0 – E2-Jugend überrolte Spexards E5-Junioren

Die Spexarder Jungs hatten nicht genügend Feldspieler und traten mit einem weniger an. Die Freiräume nutzten die Jungs von Trainer Leon Pollmeier und überranten die Gäste mehrfach.

Ein Sieg folgt dem Nächsten – F2 schlägt BW Gütersloh mit 7:1

Die F2 gewinnt, gewinnt und gewinnt. Auch gegen BW Gütersloh gewann die Mannschaft von Daniel Stoltz und Nadine Beermann locker leicht mit 7:1 und feierte damit einen weiteren Sieg. Verlieren kennen die Jungs mittlerweile garnicht mehr.

Viktoria Rietberg: Antonacci – Knaup, Vogelsang, Darming, Triesch, Keiner, Roehr, Austermann, Kraienhorst, Radtke, Kepa, Berfelde, Dresselhaus

Tore: Vogelsang (3x), Knaup (2x), Keiner, Darming (je 1x)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren