Die „Dritte“: So stark wie noch nie?

14. August 2015

Die „Dritte“ steht vor einer spannenden Saison. Zwei Siege aus zwei Testspielen lassen bereits aufhorchen, auch wenn diese gegen kleinere Gegner eingefahren wurden. Dennoch: „Mit dieser Mannschaft können wir ganz oben mitspielen!“, ist sich Coach Ingo Bender sicher.

„Dieses Jahr haben wir eine sehr gute Mischung aus älteren und jungen, motivierten Spielern. Neuzugänge wie Alex Schwaab oder Alex Schiller bringen viel Erfahrung mit und mit Kevin Regenberg haben wir einen sehr starken Rückhalt im Tor.“, beschreibt Bender den Kader. Die bisherigen Testspielergebnisse machen zumindest einen guten Eindruck. Sowohl Germania Westerwiehe II (3:1), als auch der SV Sudhagen II (7:4) wurden deutlich geschlagen. „Wir hätten gerne noch weitere Tests gehabt, allerdings hat uns das das Wetter verwehrt. Die beiden Spiele waren ok, bis auf die viel zu einfachen Gegentore gegen Sudhagen. Im Laufe der Saison werden uns stärkere Gegner erwarten.“, ist sich Bender aber sicher.

27 Mann stark ist der Kader der dritten Mannschaft. Auch in den gut besuchten Trainingseinheiten ist der Ehrgeiz, eine gute Saison hinlegen zu wollen, deutlich spürbar. „Wenn alle vernünftig mitziehen und wir eine Einheit werden, ist wirklich was drin. Die größte Herausforderung wird für uns Trainer die Aufstellung. Es kann gut sein, dass wir jedes Wochenende mit einer anderen Truppe auflaufen werden und müssen.“

Am Sonntag geht es um 12:00 zu Hause gegen Westfalia Neuenkirchen das erste Mal richtig zur Sache.“Ich glaube das wir eine gute Chance haben, letzte Saison haben wir sie 2x alt aussehen lassen. Das wollen wir dieses Jahr natürlich auch.“

Für die Saison gibt sich Bender übrigens auch selbstbewusst:“Wenn wir es schaffen, jede Woche eine starke Truppe auf den Platz zu bringen und die Gegentore der letzten Saison zu halbieren, dann sehe ich uns unter den Stärksten. Jung und wild trifft auf reichlich Erfahrung. Ich gehe davon aus, dass das klappt und passt, denn die alten „Säcke“ kenne ich schon seit Jahren. Wenn wirklich alles optimal läuft, ist vielleicht sogar der Kampf um den Aufstieg drin…“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren