Dritte Mannschaft will Schwung aus der Vorbereitung mitnehmen

13. März 2015

Endlich geht es an diesem Wochenende wieder los – die lange Winterpause ist vorbei. Und für die Dritte Mannschaft kommt das erste Meisterschaftsspiel in der Rückrunde gerade recht. Schließlich gewann man all seine Vorbereitungsspiele und düpierte selbst am Donnerstag Abend, vier Tage vor der Partie gegen Tippe den nächsten B-Ligisten.

Sonntag, 24. August 2014 – Punkt 16:15 Uhr in Friedrichsdorf: Viktorias Stürmer vom Dienst Sergej Wernergold lässt sich nach seinem zweiten Treffer zum zwischenzeitlichen 3:2 für Rietberg auf dem Kunstrasen in „Tippe“ zurecht feiern. Doch was dann passiert, ist schier unerklärlich: Friedrichsdorf III. dreht innerhalb von fünf Minuten mit drei Treffern die Partie und gewinnt am Ende mit 7:3. Ein Wahnsinns-Ergebnis.

Und vor allem ein Ergebnis, welches am Sonntag aufgearbeitet werden soll. „Wir haben noch eine Rechnung mit „Tippe“ offen“, bläst Spieler-Trainer Davin Barkey in die Angriffs-Trompete. Dass er diese mit viel Selbstbewusstsein und völlig zurecht bläst und für die Partie gegen den Tabellen-Dritten gar von einem „Spiel auf Augenhöhe“ spricht – dass ist der starken Vorbereitung seiner Mannschaft geschuldet.

In allen vier Spielen ging man als Sieger vom Platz und erzielte dabei überragende 25:7 Treffer. Da kommt es einem schon scheinbar spanisch vor, dass Barkey dennoch sagt: „Einziges Manko in den Spielen war die Chancenverwertung“. Wenn man sich die Partien und die Ergebnisse anschaut, kann man dies kaum glauben: 8:3 gegen den BSC Rheda, 7:0 gegen Sudhagen II., 4:2 gegen Germania Westerwiehe II. und zum krönenden Abschluss ein lockeres 6:1 gegen den B-Ligisten SG Druffel am Donnerstag.

Doch in allen Partien ließ man vorne sogar noch zahlreiche Chancen liegen. Auch gegen den Ortsnachbarn am Donnerstag Abend in der Tönnies Arena wäre ein noch deutlicheres Ergebnis möglich gewesen. „Das war ein super Spiel der Jungs. Aus einer sicheren Abwehr schnell nach vorne und Druffel komplett überrollt“, war Barkey mit der Leistung hochzufrieden. Gerade die stabile Abwehr ist ein wichtiges Baustein, kassierte man in der Hinrunde satte 41 Treffer in 16 Partien.

Dies will man im zweiten Saisonabschnitt aber wieder deutlich besser machen. Die Abwehrformation scheint sich gefunden zu haben und auch der Ehrgeiz ist zurück bei Viktoria III. Barkey: „Wir hatten in den 6 Wochen Vorbereitung im Schnitt 12 bis 14 Spieler beim Training und eine angenehme und positive Stimmung. Jeder war und ist bereit, sich zu quälen“. Und genau dass will man schon am Sonntag zeigen, wenn Tippe zu Gast ist.

Anstoß ist um 13 Uhr am Schulzentrum. Mit einem möglichen Dreier könnte man bei optimalen Ergebnissen sogar auf Rang vier hochspringen. Doch die Partie gegen Friedrichsdorf III., die ebenfalls eine bärenstarke Vorbereitung gespielt haben, wird sicherlich kein Zuckerschlecken. Doch selbst Rückschläge hat die Mannschaft in den Testspielen bestens weggesteckt – die Vorzeichen für ein tolles C-Liga Spiel sind also geschaffen! Hoffentlich mit drei blau-weißen Heimzählern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren