Duell der Verfolger in Wellensiek

25. September 2015

Nach dem Pokal ist vor der Liga. Gemäß diesem Motto wird Viktorias Erste am kommenden Sonntag im Tagesgeschäft der Bezirksliga versuchen wieder in die Spur zu finden. Denn nach dem bitteren Pokalaus am Mittwoch gegen den Landesligisten TSG Harsewinkel, gilt es sich in der Liga deutlich zu steigern, will man gegen Wellensiek punkten und den Anschluss an die Spitzengruppe wahren.

Auch wenn die Gastgeber als Landesligaabsteiger nicht optimal in die Saison gestartet sind, wird es für die Erste kein Spaziergang am Sonntag weiß auch Wolla Grübel. „Als Absteiger aus der Landesliga zählt Wellensiek natürlich zum Favoritenkreis der Liga. Auch wenn sie sich bis zum jetzigen Zeitpunkt mehr ausgerechnet haben sind sie ein ernst zu nehmender Gegner“, hebt Grübel mahnend den Finger.

Genau wie unsere Erste hat auch der VfR Wellensiek zehn Zähler auf dem Punktekonto und steht nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinter der Viktoria. Das Duell der Verfolger ist demnach ein erstes Schlüsselspiel, in dem es nicht nur um Wiedergutmachung geht, sondern viel mehr darum, sich von der direkten Konkurrenz abzusetzen und oben dran zu bleiben. „Wir wollen natürlich unbedingt punkten, um Schritt zu halten mit der Spitzengruppe aber auch um das schlechte Pokalspiel vergessen zu machen. Dazu braucht es eine enorme Leistungssteigerung im Vergleich zum Spiel gegen Harsewinkel“, unterstreicht Grübel.

Für die Auswärtspartie steht Trainer Tim Brinkmann der komplette Kader aus dem Pokalspiel zur Verfügung. Fehlen werden Dennis Grübel (krank) und Patrick Bebeneck (privat in Polen). Pünktlich um 15 Uhr wird die Partie zwischen Wellensiek und unserer Ersten in der Schröder Teams Arena Wellensiek angepfiffen. Wir hoffen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren