E2- und F1-Jugend feiern Saisonabschluss in Bochum

15. Mai 2014

Da auf dem Spielplan nur noch zwei Spiele stehen, wurde es langsam Zeit die Saison mit einem tollen Abschluss zu krönen. Die E2- und F1-Jugend taten sich dafür zusammen und verbrachten einen aufregenden, wenn auch überwiegend verregneten Abschluss in Bochum.

Trotz des besonderen Datums – Muttertag ! – trafen sich am frühen Morgen des 11. Mai fast 50 Personen – Spieler, Trainer und Eltern – der beiden Jugendmannschaften auf dem ZOB in Rietberg.  Kurz nach 7 Uhr ging die Fahrt gut gelaunt im Bus Richtung Bochum los. Dort fuhr man zuerst zum Nachwuchszentrum des VfL Bochum, wo bei sehr durchwachsendem Wetter mit mehreren Regenschauern zwei Fußballspiele angesetzt waren.

Marco Pech beim 9-Meterschießen gegen Bochum

Marco Pech beim 9-Meterschießen gegen Bochum

Die E2 spielte gegen den Nachwuchs des VfL Bochum. Leider konnten die Spieler nicht in ihre übliche, in dieser Saison so oft gezeigte Spielstärke finden und wurden von dem Bundesliga Nachwuchs gnadenlos an die Wand gespielt. Sie verloren in drei Spieleinheiten à 20 Minuten mit 26:1 Toren. Die F1 zeigte ihre gewohnt starke Leistung und gewann gegen den Nachwuchs aus Wanne-Eickel. Der Endstand des Spiels lautete schließlich 1:5.

Nach einer warmen Dusche und einigen Stärkungen schaute man sich ein interessantes und starkes 1. Bundesliga-Spiel der A-Jugend an, bei dem der VfL Bochum gegen Rot-Weiss Essen mit 4:1 gewann.

Anschließend ging es mit dem Bus weiter zum rewirpowerSTADION. In dem letzen Spiel der Saison empfing der VfL Bochum den Karlsruher SC. Unter dem Dach des Stadions verfolgten alle gut geschützt vor dem immer wieder einsetzenden Regen ein eher mäßiges Spiel der beiden 2. Liga Mannschaften. Die Kinder der beiden Rietberger Mannschaften waren allerdings schnell angesteckt von der Atmosphäre im Stadion und feuerten den VfL lautstark mit an. Dementsprechend groß war dann der Jubel bei dem Tor der Heimmannschaft – dem Einzigen des Spiels.

VFL Bochum gegen den Karlsruher SC

VFL Bochum gegen den Karlsruher SC

Der Tag endete nach über 12 Stunden wieder gut gelaunt, wenn auch ein wenig erschöpft auf dem ZOB in Rietberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren