Einmal mit dem Arminia-Bus fahren – Camp macht´s möglich

13. September 2012

Fußball-Camps von ehemaligen Bundesligaspielern gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Camps, die sich inhaltlich kaum voneinander unterscheiden. Anders ist es aber beim DSC Arminia Bielefeld, der in der ersten Herbstferienwoche vom 08. bis 11. Oktober 2012 in Rietberg halt macht. Den teilnehmenden Kindern im Alter von 6 bis 14 Jahren wird nämlich deutlich mehr geboten, als in anderen Camps und Fußballschulen.

„Sicherlich schreckt der Preis von 145 Euro die meisten Eltern erst einmal ab. Aber was bei uns geboten wird, ist einmalig“, verspricht Camp-Koordinator Dominic Palmer (31), der als Inhaber der Fitness-Trainer A-Lizenz erst 2011 die Führung der Fußballschule übernommen und seitdem viel verändert hat. An den vier Tagen, an denen das Camp in Rietberg gastiert, bietet der DSC Arminia Bielefeld den Teilnehmern nicht nur hervorragende Trainingseinheiten, sondern auch außerhalb des Platzes zahlreiche Highlights.

Gleich zu Beginn des ersten Tages erhalten die Kids eine komplette Saller-Ausrüstung, bestehend aus einem Trikot, einer Shorts, Stutzen und einem Ball. „Selbstverständlich darf die Ausrüstung nach dem Camp behalten werden“, stellt Palmer gleich das erste „Bonbon“ heraus. Das absolute Highlight dürfte aber die Fahrt mit dem original Mannschaftsbus der Arminia zum Training der Profis, samt Autogrammstunde, Stadionführung, Essen in der Schüco Arena und Training an der Arena. „Das gibt es wirklich nirgendwo“, freut sich der 31-jährige, den Kindern etwas Besonders bieten zu können.

Begleitet werden die vier Tage immer mal wieder von aktuellen Drittliga-Profis der Arminia, die an den Trainingseinheiten teilnehmen und den Fußballern und Fußballerinnen den Spaß am Kicken vermitteln wollen. Laut Palmer haben sowohl der zuletzt bei Dynamo Dresden aktive Ex-Profi Dennis Eilhoff und Arminia-Ikone Rüdiger „Rübe“ Kauf ihr Kommen angekündigt. Auch Maskottchen „Lohmann“ wird an einem Tag mittendrin sein. „Ich würde mich freuen, wenn Fabian Klos kommen würde“, würde sich der elfjährige bereits angemeldete Marcel Rockel vom TuS Viktoria Rietberg freuen, wenn sein DSC-Lieblingsspieler mit von der Partie wäre.

„Zuletzt gibt es für alle eine Teilnahmeurkunde der anderen Art: Statt langweiligem Text, den eh keiner liest, bekommt jeder eine eingerahmte Auszeichnung samt Foto mit einem der Profis von Arminia“, will sich die Schule auch damit von anderen abheben. Für die 6- bis 9-jährigen Teilnehmer/innen hat das Camp sogar einen weiteren Vorteil: Sie dürfen bei einem Spiel der Arminia Hand in Hand mit den Profis auf das Feld einlaufen. Ein Angebot, dass auch den jetzigen FSJ´ler der Viktoria staunen lässt. „Schade, dass ich zu alt bin für das Camp“, verrät Jannik Vredenburg mit einem Augenzwinkern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren