Erfolgreiches Wochenende – Viele Siege der Junioren

11. Oktober 2010

Sehen wir mal vom Ergebnis der A-Jugend ab (1:4 Heimpleite gegen DJK Bokel), blicken wir auf ein erfolgreiches Wochenende im Jugendbereich des TuS Viktoria Rietberg zurück. Während die B-Jugend spielfrei hatte, gewann die C-Jugend auswärts bei GW Varensell furios mit 9:2. Sowohl die E1 als auch die E2 gewannen deutlich gegen Westfalia Neuenkirchen, die U6 fegte den Herzebrocker SV vom Platz.

Derby-Pleite – A-Jugend unterliegt DJK Bokel mit 1:4

Das hatte sich das Trainer-Trio Pollmeier-Stricker-Oelschläger anders vorgestellt. Nach starkem Beginn und einigen guten, allerdings ungenutzten, Chancen ließ man sich das Heft aus der Hand nehmen und verlor nachher deutlich mit 1:4. Vor allem in der Offensive spielte man zu umständlich und sorgte kaum für Gefahr.

Viktoria Rietberg: Regenberg – Kulla, D. Hollenbeck (55. Karaarslan), Ebeling – Taskin, Vredenburg, Fricke, Westhaus – Prante, Korkmaz, M. Oesterschlink

Tore: 0:1 (42. Minute, FE), 0:2 (60. Minute), 0:3 (66. Minute), 0:4 (82. Minute), 1:4 Fricke (87. Minute, FE)

C-Jugend furios – 9:2-Sieg beim Ortsnachbarn GW Varensell

So kanns weiter gehen:  Die C-Jugend feierte den vierten Sieg im fünften Spiel und bleibt in der Findungsrunde weiter in Schlagweite zur Tabellenspitze. Bei einem Spiel Rückstand liegt man nur noch drei Zähler hinter Tabellenführer SG Langenberg-Benteler und Ortsnachbar RW Mastholte.

Viktoria Rietberg: Knaup – Leuschner, Peterhanwahr, Diekhaus – Altunay, Jungermann, Moselage, Meier, Bäumker – Lotz, Temkov

Einwechselspieler: Kasapoglu, Regenberg, Fischer, Altin

Torschützen: Lotz 3x (28., 58., 67.), Tempko 2x (4., 35.), Peterhanwahr 2x (54., 60.), Moselage (23.), Diekhaus (9. Minute)

11:0 – E1-Jugend fertigt Westfalia Neuenkirchen ab

Das vorgelegte Spiel auf den Freitag Abend wird der E1 noch lange in Erinnerung bleiben. Denn im Ortsderby gegen Westfalia Neuenkirchen gab es einen fulminanten 11:0-Heimerfolg. Vor allem in der ersten Halbzeit wurde die Feldüberlegenheit in Tore umgemünzt. Im zweiten Abschnitt waren die Neuenkirchener motivierter, konnten allerdings kein Tor erzielen.

Viktoria Rietberg: Knirlbergert – Tarun, Will, Brokbals, Hönemann, Loreto, Schlüter, Kubilay Arda, Tolunay Arda

Tore: 1:0 Brokbals (2. Minute), 2:0 Will (3. Minute), 3:0 Schlüter (4. Minute), 4:0 Loreto (7. Minute), 5:0 Schlüter (15. Minute), 6:0 Schlüter (21. Minute), 7:0 Eigentor (24. Minute), 8:0 Hönemann (25. Minute), 9:0 Schlüter (26. Minute), 10:0 Schlüter (47. Minute), 11:0 Schlüter (49. Minute)

E2 wacht nach Rückstand auf und nutzt die Chancen eiskalt

„Eigentlich hatte Neuenkirchen mehr Anteile“, war Trainer Leon Pollmeier nach dem 4:1-Heimsieg seiner Jungs gegen Westfalia Neuenkirchen II. mit der Chancenauswertung seiner Mannschaft mehr als zufrieden. In einer interessanten Partie ging Neuenkirchen zunächst in Führung, doch dann schlug Rietberg vier Mal zurück.

Viktoria Rietberg: Schatzler – Ademmer, Krasniqi, Plewe, Peitzmeier, Klösener, Nittka, Störck, Diekämper, Jungermann, Blomberg, Solak

Tore: 0:1 (10. Minute), 1:1 Klösener (15. Minute), 2:1 Ademmer (20. Minute), 3:1 Klösener (23. Minute), 4:1 Jungermann (40. Minute)

Heimerfolg – F2-Jugend schlägt den SV Avenwedde

Während die F1-Junioren schon auf dem Weg zum OBI-Cup in Westerwiehe waren, gewann die F2 ihr Heimspiel gegen den SV Avenwedde mit 3:0. Beim Sieg am Samstag knüpfte die Mannschaft von Trainer Daniel Stoltz und Trainerin Nadine Beermann an die guten Leistungen der letzten Wochen an.

Viktoria Rietberg: Fechner – Lind, Aydin, Radtke, Austermann, Keiner, Roehr, Dresselhaus, Darming, Vogelsang, Knaup, Berfelde, Kassenbrock, Triesch

Tore: 1:0 Knaup (15. Minute), 2:0 Eigentor (22. Minute), 3:0 Knaup (31. Minute)

U6 gewinnt mit 14:1 – Auch der Herzebrocker SV ohne Chance

Das Ergebnis ist mit Sicherheit schon aussagekräftig genug: Die U6-Junioren von Viktoria Rietberg sind im Moment das Maß aller Dinge. Auch der Herzebrocker SV hatte am Samstag keine Chance und kam mit 1:14 unter die Räder. Der Ehrentreffer kam zu Stande, weil die Rietberger lieber dem umher fliegenden Schuh des Mitspielers hinter her schauten, als dem Ball und dem Gegner.

Viktoria Rietberg: Benjamin Liebig – Julius Brunnert, Marc Diekämper, Lukas Horstkötter, Fabio Osmers, Radtke Leo, Schreiber Sergej, Tim Strate, Moritz Küper, Augustin

Tore: 1:0 Schreiber (1. Minute), 2:0 Brunnert (2. Minute), 3:0 Schreiber (6. Minute), 4:0 Schreiber (7. Minute), 5:0 Diekämper (10. Minute) 6:0 Schreiber (12. Minute), 7:0 Horstkötter (16. Minute, HE), 8:0 Diekämper (20. Minute), 9:0 Strate (21. Minute), 10:0 Schreiber (22. Minute), 11:0 Eigentor (29. Minute), 11:1 (29. Minute), 12:1 Diekämper (32. Minute), 13:1 Strate (35. Minute), 14:1 Diekämper (39. Minute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren