Erste geht fast unter am Kupferhammer

17. August 2015

Das Spiel der Ersten wurde nach starken Regenfällen am Sportplatz Kupferhammer in Bielefeld nach 63 Minuten abgebrochen. Die komplette Mittelachse des Platzes, die mit Asche ausgelegt ist, stand zu diesem Zeitpunkt zentimeterhoch im Wasser. Ein einziger großer See……

Das Spiel selbst auf diesem sehr unbequemen Geläuf war von vielen Zufällen geprägt. So gingen die Gäste in der 1. HZ durch 2 gute Aktionen in Führung, während unsere Viktoria selbst beste Chancen nicht verwerten konnte. Der immer stärkere Regen tat natürlich sein übriges dazu, daß unsere schnellen, technisch versierten Stürmer kaum in Szene gesetzt werden konnten.

Was eine Mauen- und Wasserschlacht dann in der 2. HZ. Es ist unerklärlich, daß so ein Platz in der Bezirksliga überhaupt noch zugelassen ist. Kurz nach Beginn der 2. Hälfte verwandelte Mike Dry einen Handelfmeter im Nachschuß und Viktoria war auf einmal wieder dran.

Erst ein TW Patzer von Philipp Lüningschroer verhalf Türk Sport wieder zur 2 Tore Führung, zum 3:1. Auf der nassen Asche, gepaart mit Pfützen, sprang der Ball einfach nicht auf und entglitt so Flipper aus den Händen, der Stürmer brauchte nur noch einschieben.

Nach gut 60 min. hatte dann SR Marco Prüßner ein Einsehen und unterbrach die Partie für zunächst 30 Minuten. Da die Platzsituation jedoch eher schlechter als besser wurde, brach er das Spiel ab.

Es wird jetzt wohl ein Wiederholungsspiel geben, Termin folgt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren