Erste Mannschaft bezwingt Suryoye Paderborn im Testkick

3. Februar 2014

Zweiter Sieg im dritten Testspiel – die Erste Mannschaft von Viktoria Rietberg befindet sich auf der Zielgeraden der Rückrundenvorbereitung und scheint so langsam die gute Form der letzten Spiele in der Hinrunde wieder zu finden. Am Sonntag Mittag bezwang die Elf von Spielertrainer Max Heinrich den ambitionierten Bezirksligisten Suryoye Paderborn in der TönniesArena mit 4:3.

Nach einem Rietberger Sieg sah es in der ersten Halbzeit aber erst einmal so garnicht aus. Trotz ansprechender Leistung und teils schönen Kombinationen und Torchancen, lag man zur Halbzeit mit 0:2 im Hintertreffen. Gleich zwei Mal musste Keeper Dirk Siemann nach direkten Freistößen hinter sich greifen – absolut machtlos, denn viel besser kann man solche Freistöße nicht treten. Der Tabellen-Zweite der Bezirksliga, Staffel 3 konnte somit zufrieden in die Halbzeitpause gehen.

Anders die Viktoria, die sich viel mehr für die Partie vorgenommen hatte. Doch die Spielweise der ersten Hälfte sollte Mut geben. Mit gleich sechs Wechseln zum zweiten Durchgang übernahmen unsere Blau-Weißen zunehmend das Geschehen und spielten nun zielgerichteter Richtung gegnerisches Tor. So gelang Lukas Ottemeier nur sechs Minuten nach Wiederanpfiff der Anschlusstreffer. Fast postwendend nutzte Suyoye einen Abspielfehler von Dominic Höfel zum erneuten Zwei-Tore-Vorsprung.

Rietberg gab sich aber keineswegs auf und rannte immer wieder an. Vor allem die beiden Sechser Mike Dry und Julian Strathoff, sowie Außenstürmer Selcuk Sama sorgten mit geordnetem Spielaufbau für eine gut anzusehende zweite Halbzeit, die nun komplett der Viktoria gehörte. Dominic Höfel machte seinen Fehler wieder gut und traf in der 68. Minute zum 2:3. Max Heinrich verwandelte sieben Minuten später einen direkten Freistoß zum Ausgleich, ehe er in der 82. Minute aus dem Gewühl heraus sogar das 4:3 erzielte.

„Bis auf die wirklich doofen Gegentore, war das phasenweise schon sehr gut“, konnte Spielertrainer Max Heinrich mit der Leistung seiner Mannschaft durchaus zufrieden sein. Vor allem die Moral der Mannschaft, nach dem 0:2 und dem 1:3 nochmal so stark zurück zu kommen, zeigt den Willen der Mannschaft, auch in der Rückrunde ein unangenehmer Gegner zu sein.

Somit feierte die Erste Mannschaft also den zweiten Sieg im dritten Testspiel. Gerade der starke Auftritt in der zweiten Halbzeit gegen ein spielerische wahrlich bärenstarken Gegner lässt schon wieder ein bisschen an die letzten Spiele der Hinrunde erinnern, in denen man die Abstiegsregionen vorerst verlassen konnte. Am Donnerstag folgt noch ein mal ein echter Härtetest gegen Landesligist SV Spexard, für kommenden Sonntag wird noch ein Gegner gesucht. Und am 16. Februar geht es dann schon wieder mit der Rückrunde los – Endspurt, Jungs!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren