Erste siegt weiter 3:1 gegen Landesligisten SC Verl II

10. August 2013

Auch im vorletzten Spiel der Vorbereitung zeigte die Erste ihr gewohntes Spiel. Von Anbeginn entwickelte sich ein intensives, sehr faires, Spiel. Dem optischen Übergewicht des Landesligisten, der in Plucinski und Budag sogar Spieler aus dem Kader der Ersten einsetzte, setzte unsere Viktoria ihr immenses Laufpensum und die Aggressivität im Zweikampf entgegen. Die 4 er Kette mit Denis Molliqaj, Lars Wimmelbücker,  Albert Dik und Paul Suchy verrichtete auch ohne den leicht verletzt fehlenden Max Heinrich einen tollen Job. Unterstützt vom Mittelfeld gelang es den Blauen stets den Gegner vom eigenen 16 er fern zu halten und selbst mit Kontern gefährlich zu bleiben.

So auch in der 20. min. als Daniel Uhland in der Mitte einen Pass aufnahm, in den 16 er eindrang und eiskalt abschloss. Den Verlern fiel nicht viel ein, kamen sie doch nur selten vor das von Dirk Siemann gehütete Tor. Die Verler machten nun klar mehr Druck, aber Viktoria rettete das 1:0 zur Pause.

In der Halbzeit wurde auf beiden Seiten munter durchgewechselt. So kamen nun Daniel Schledde und Mark Kollenberg in der 4 er Kette zum Einsatz. Auch hier, man merkte die Auswechslungen eigentlich garnicht, alle Spieler fügten sich nahtlos ein. Im Laufe der 2. HZ kam es in der 60. min. zu etwas mehr durcheinander in der Rietberger Abwehr, die aber letztlich klären konnte. In der 80. min. ein Freistoß der Verler aus halbrechter Position. Den scharfen Ball erwischte Ismaiol Budak per Kopf exakt, unhaltbar zum 1:1.

Doch wer meinte unsere Viktoria würde nun nervös, wurde eines besseren belehrt. Über einen schönen Spielzug der linken Seite, angeführt von Mike Dry und fortgeführt von Alex Schiller, zog dieser den Ball scharf per Außenrist rein und Lukas Ottemeier brauchte nur noch den Schlappen hinhalten. 2:1

Damit noch nicht genug. Nur einige Zeigerumdrehungen weiter, kamen die Standards in die Wertung. Eine Ecke von Mike Dry erwischte Lars Wimmelbücker ideal und rammte den Ball zum 3:1 in die Maschen. Ein tolles Kopfballtor.

So blieb es dann bis zum Schlußpfiff des gute leitenden Max Dehring. Optische Überlegenheit zwar für den Gast aus Verl, dem gegenüber die Effektivität unserer Viktoria. So kann es weiter gehen.

Das letzte Vorbereitungsspiel ist am Dienstag um 19.00 Uhr in Langenberg !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren