Erste will in Schötmar guten Saisonstart bestätigen – Grübel fällt aber wohl aus

27. September 2013

Die Personal-Situation bei der Ersten Mannschaft von Viktoria Rietberg ist wahrlich nicht die Beste – auch nicht vor der Partie am Sonntag beim TSV Schötmar! Trotz einiger unnötiger Punktverlust – auch geschuldet durch die vielen Ausfälle – ist das Trainer-Duo mit dem Saisonstart zufrieden, den man in Schötmar bestätigen möchte. Allerdings wartet mit dem TSV ein heimstarker Gegner auf die Viktoria.

Sowohl gegen den Überraschungs-Dritten vom FC Stukenbrock, als auch gegen Türk Sport Bielefeld erkämpfte man sich auf dem heimischen Platz ein Unentschieden, SW Marienfeld wurde darüber hinaus mit 5:2 vom Platz gefegt. Es dürfte also keine wirklich einfache Aufgabe sein, wenn die Mannschaft von Wolla Grübel und Max Heinrich am Sonntag in Schötmar auflaufen wird.

Wer am Sonntag aufläuft, steht auch noch ein bisschen in den Sternen. Neben dem weiterhin urlaubenden Selcuk Sama und dem gesperrten Denis Molliqaj, wird Dennis Grübel eventuell ausfallen. Der 27-jährige musste wegen einer Grippe die ganze Woche das Bett hüten und wird daher sehr wahrscheinlich nicht zur Verfügung stehen. Dafür hat Lukas Ottemeier seine Sprunggelenks-Verletzung überwunden.

Für Alexander Schiller und Max Heinrich kommt ein Einsatz am Sonntag ebenfalls noch zu früh. „Sicherlich hat uns die Personalsituation in den letzten Wochen Punkte gekostet, aber wird sind mit dem Saisonstart trotzdem sehr zufrieden“, blickt Max Heinrich auf immerhin zehn Zähler aus sechs Partien – nur drei Punkte hinter Platz zwei der Tabelle. „Wir müssen in den englischen Wochen aber den Start bestätigen“, hofft er auf erfolgreiche Spiele am Sonntag und auch am kommenden Donnerstag gegen Schloß Holte.

Sowohl Heinrich, als auch Wolla Grübel erwarten in Schötmar beim Türkischen Sport Verein ein hartes Stück Arbeit. „Schötmar wird sicherlich ein unangenehmer Gegner werden“, prognostiziert Heinrich. Wolla Grübel ist sogar der Meinung, dass eigentlich rein gar nichts für die Viktoria spreche, doch gerade das könnte am Ende den Erfolg bringen. „Auf Kunstrasen bei denen wird ne schwere Nummer. Aber wir werden alles versuchen“, bastelt er zusammen mit Max Heinrich noch an der richtigen Aufstellung für Sonntag.

Gespielt wird am Sonntag im Zentrum Lohfeld Bad Salzuflen ( Heldmanstraße, 32108 Bad Salzuflen). Schiedsrichter Ali Karaduman wird die Partie pünktlich um 15 Uhr anpfeifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren