„Es geht um drei Punkte – nur die Atmosphäre wird anders sein“

24. Oktober 2014

Zum Abschluss der Highlight-Woche mit dem Heimsieg über den TuS Friedrichsdorf beim Oktoberfest und der Pokal-Sensation gegen den FC Gütersloh, gastiert Viktoria Rietberg zum Spitzenspiel der Bezirksliga, Staffel 2 beim VFB Schloß Holte. Nach den anstrengenden 120 Minuten am Mittwoch Abend steht allerdings noch ein großes Fragezeichen hinter dem Kader. Beide Teams sind noch ungeschlagen und dass soll aus Rietberger Sicht bestenfalls auch so bleiben.

„Alles ist so wie immer: Wir wollen ungeschlagen bleiben“, will Viktoria-Coach Tim Brinkmann dem Spiel beim aktuellen Tabellenführer nicht zu große Bedeutung beimessen. Auch wenn der Spitzenreiter unsere Viktoria als Tabellen-Zweiten empfängt, sei es so früh in der Saison schwer, von einem „Showdown“ zu sprechen. Dennoch hat die Partie mit Blick auf die Tabelle eine besondere Bedeutung – schließlich könnte die Elf von Tim Brinkmann bei einem Sieg mit dem VFB gleichziehen und hätte dann sogar noch ein Spiel weniger.

Gespannt darf man sein, wie Schloß Holte und unsere Viktoria am Sonntag ab 15 Uhr agieren werden – schließlich will keiner dieses Spiel verlieren. Denn außer diesen beiden Teams, ist keine Mannschaft in der Bezirksliga, Staffel 2, noch makellos. Mit der blau-weißen Viktoria-Brille betrachtet, soll die Null bei den Niederlagen auf Seiten der Brinkmann-Elf am Sonntag Abend gegen 16.45 Uhr auch weiterhin Bestand haben. Doch dazu braucht es eine ähnlich kämpferische Leistung, wie am Mittwoch beim Pokalfight gegen den FC Gütersloh 2000.

„Die Mannschaft will der ganzen Woche am Sonntag die Krone aufsetzen“, schwärmt der sportliche Leiter Wolla Grübel von den letzten Tagen in Rietberg. Erst der Last-Minute-Erfolg beim Oktoberfest gegen Friedrichsdorf, dann der Sieg gegen den FCG – nun fehle nur noch eine positive Partie beim Tabellenführer. Allerdings betont auch er, dass das Pokal-Spiel unglaublich viel an Kraft gekostet habe: „Wir müssen beim Abschlusstraining sehen, wer gesund aus der Partie gekommen ist.“

Egal, wer am Sonntag auf dem Platz stehen wird – die Zuschauer dürfen sich auf eine vom Papier her packende Partie freuen: Schloß Holte steht mit 37 geschossenen Toren an der Spitze der Torerfolge in der Liga – musste allerdings auch schon 15 Gegentore hinnehmen. Viktoria Rietberg reist dagegen mit einem Torverhältnis von 20:7 zum Spitzenspiel. Das zeigt, dass man sicherlich mit einem stürmischen VFB rechnen darf, der aber einer gefestigten Abwehr aus Rietberg gegenüber steht. Für Tim Brinkmann bleibt es aber trotzdem dabei: „Es geht um drei Punkte – nur die Atmosphäre ist anders“, so der Coach!

Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr in Schloß Holte. Wie bereits erwähnt, setzt unsere Viktoria für alle interessierten Fans einen Fanbus ein. Diese fährt am Sonntag um 14 Uhr vom ZOB in Rietberg los – alle Infos dazu findet Ihr auf dem separaten Artikel zum Fanbus auf dieser Seite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren