Gladbachs U9 siegt – Viktoria holt 1:1 gegen den BVB

5. Januar 2014

Sicherlich traut man den F-Junioren von Viktoria meist mehr zu beim Sparkassen-Cup, als dem älteren E-Jugend Jahrgang. Doch mit diesem tollen Ergebnis im Jahr 2014 war dann doch nicht zu rechnen. Die Mannschaft von Udo Diekämper und Tom Leuschner erzielte zwei Tore und trotzte dem BVB ein 1:1-Unentschieden ab. Der Titel ging zum erst dritten Mal nach 1998 und 2000 an Borussia M`Gladbach.

Selten konnte man bei einem Sparkassen-Cup in Rietberg von einem verdienteren und deutlicheren Durchmarsch sprechen, als in diesem Jahr von der U9 aus Gladbach. Bis auf das 0:0 gegen den FC Schalke 04 im sechsten von acht Spielen, sicherten sich die Nachwuchs Fohlen in jedem Spiel drei Zähler. Insgesamt standen am Ende 19 von 21 möglichen Zählern auf der Habenseite der „kleinen“ Borussia.

U9 Sparkassen-Cup Sieger 2014 - Borussia Mönchengladbach

Überragender und verdienter U9 Sparkassen-Cup Sieger 2014 wurde mit 19 von 21 möglichen Punkten die U9 von Borussia Mönchengladbach.

Die vermeintlich „große“ Borussia aus Dortmund war in diesem Jahr so weit entfernt vom Triumph in Rietberg, wie die Profis zur Zeit von der Deutschen Meisterschaft 2014. Der Titelverteidiger aus dem Jahr 2013 kam in diesem Jahr mit lediglich sieben Punkten auf Rang sechs. Besser machte es dagegen der Erzrivale aus Gelsenkirchen. Die Jungs vom FC Schalke kassierten in allen sieben Spielen kein einziges Gegentor, wurden aber aufgrund zu häufiger Unentschieden „nur“ Zweiter.

Unsere Viktorianer nutzten aber den schwachen Auftritt der Dortmunder Borussia und sorgten somit nach dem knappen 0:3 gegen Schalke zu Beginn gleich in ihrem zweiten Spiel des Tages für überkochende Stimmung in der bestens besuchten Halle im Schulzentrum. Zwar lag man schnell mit 0:1 hinten, doch nach einem Freistoß köpfte Marc Diekämper den vielumjubelten Ausgleich für unserer Vikorianer, der bis zur Schluss-Sirene anhielt.

Romeo Senol gegen den FC Schalke 04 - U9-JugendAuch im weiteren Verlauf verkauften sich die Jungs mit dem Viktoria-Logo auf der Brust bestens und kämpften sich mit Leidenschaft schnell in die Herzen aller Zuschauer – selbst die Gästefans aus Bochum, Leverkusen, Hamburg und Co. waren schnell entzückt von den „kleinen“ Viktorianern. Die lieferten in jeder Partie – das Gladbach-Spiel mal ausgenommen – eine klasse Begegnung, warfen sich in jeden Ball und schossen sogar noch ein zweites Tor.

Im vorletzten Spiel gegen Bayer Leverkusen ging die Viktoria sogar in Führung, als Tim Strate früh ins gegnerische Tor traf. Zwar überrollte die Bayer-Elf unserer Jungs dann im Eiltempo mit 6:1, doch das war letztlich zu verschmerzen. Denn mit zwei Toren und einem Zähler war das Minimal-Ziel sogar übertroffen worden.

Hier geht´s zur Ergebnis-Übersicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren