Großer Applaus für die Abgänge – Aufstiegsfeier mit 150 Gästen

12. Juni 2013

Es sollte die geplante große Feier zum Aufstieg werden – und die wurde es auch. Mit 150 Gästen feierte die Fußball-Abteilung des TuS Viktoria Rietberg am Sonntag ausgelassen den ersten Aufstieg in die Bezirksliga seit 30 Jahren. Zusammen mit der Mannschaft und dem Vorstand feierten die Alt-Viktorianer, Alte Herren, Jugendtrainer, Sponsoren und Gäste bis tief in die Nacht. Nur bei der Verabschiedung kam etwas Wehmut auf.

Mit Anthony Eviparker verlässt der beste Rietberger Torschütze der abgelaufenen Saison (30 Treffer) den Verein und wird wohl beim baldigen Liga-Konkurrenten SW Marienfeld in der Bezirksliga anheuern. Dort bekommt der gebürtige Nigerianer einen Job, der letztlich ausschlaggebend für seinen Wechsel innerhalb der Liga war. Viktoria-Obmann Ralf Peterhanwahr dankte ihm für das tolle Jahr und die zahlreichen Tore und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute. Ebenfalls verabschiedet wurde Konstantinos Gemitzoglou. Der Mittelfeld-Mann wird ebenfalls nach nur einer Saison unsere Viktoria verlassen – ein genaues Ziel steht allerdings noch nicht fest. Hier steht der Grieche aber zur Zeit in guten Gesprächen mit anderen Vereinen.

Innenverteidiger und Kapitän Christian Sandbothe wurde auch verabschiedet, obwohl er nicht den Verein wechseln wird. Allerdings wird er beruflich für ein halbes Jahr in Spanien weilen, um dort ein Auslandssemester zu begehen. „Ihr wisst ja, Real Madrid sucht einen neuen Trainer. Wenn ich nach einem halben Jahr nicht wieder kommen sollte, wisst Ihr Bescheid“, bedankte sich Sandbothe mit einem Augenzwinkern bei seinen Mannschaftskollegen, die ihn – genau wie die anderen Spieler auch – mit Sprechchören feierten. Gleiches galt auch für Oldie Ingo Bender, der ab der kommenden Saison als Co-Trainer von Wolla Grübel und Max Heinrich tätig sein wird.

Ihr letztes Spiel im Viktoria-Dress machten am Sonntag auch Dauerbrenner Sergio Fialho und Rietberg-Urgestein Serkan Demir. Während letzterer beim 6:0-Auswärtserfolg beim SCW Liemke sogar noch einmal traf, bedankte sich die Viktoria bei Fialho mit seinem letzten Einsatz für die langjährige Treue, die er mit einer kurzen Unterbrechung in Rietberg hielt. Mit Tränen in den Augen und sichtlich gerührt nahmen beide die Abschiedsgeschenken entgegen. Während Serkan Demir wohl in seiner neuen Heimat Verl beim SC Verl III. anheuern wird („Ich wohne ja direkt an der Poststraße“), wird Sergio Fialho der Viktoria doch noch zur Verfügung stehen. Er wird nämlich die Alt Herren unserer Blau-Weißen unterstützen.

Der Feier war ein interessantes und fußballerisch hochklassiges Spiel in Liemke voran gegangen. Die Gastgeber, die sich bereit vor dem letzten Spieltag gerettet hatten, gratulierten zunächst aber noch mit einer Urkunden und der üblichen Kiste Bier – eine tolle und nette Geste, die man sich häufiger beim Fußball wünschen sollte. Auf dem Platz wurde sich dann aber nichts mehr geschenkt. In der Anfangsviertelstunde rannten die Rothemden immer wieder an und erspielten sich schnell zwei große Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Rietberg bekam das Spiel aber nach gut 20 Minuten in den Griff und erarbeitete sich selber einige Chancen.

Nach der torlosen ersten Hälfte drehten die Berglage-Kicker nach dem Seitenwechsel auf und überrannten die nun müde wirkenden Gastgeber mit phasenweise brillianten Spielzügen. Kosta Gemitzoglou (49.), Alexander Schiller (53.), erneut Gemitzoglou (57.), der wieder genesene Selcuk Sama (63.), Serkan Demir (74.), sowie Mike Dry (81.) schossen einen deutlichen 6:0-Erfolg heraus, der damit eine beeindruckende und bärenstarke Saison abschloss, in der man nicht nur 26 der 30 Spiele gewann, sondern auch sagenhafte 110 Tore erzielte. Nun haben sich die Spieler aber zunächst eine Pause verdient, ehe es in vier Wochen mit der Vorbereitung auf die Bezirksliga-Saison 2013/2014 los geht.

Wir bedanken uns nochmal bei allen, die diese tolle Saison und die ausgelassene Feier am Sonntag mitgestaltet haben. Da ist die Vorfreude auf die neue Saison bereits jetzt vorhanden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren