Heimspiel gegen Langenberg bereits Mittwoch Abend

7. Mai 2013

So langsam beginnt er, der wirkliche Endspurt in der Kreisliga A, Gütersloh. Lediglich sechs Partien sind noch zu spielen und der Vorsprung kann sich sehen lassen. Neun Zähler hat man seit dem Wochenende Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Friedrichsdorf. Ein tolles Polster, das aber immer noch nicht ganz reicht, um sicher zu gehen.

Bereits am Mittwoch Abend wird es die Chance geben, den 18. (!!!) Sieg in Folge einzufahren, wenn um 18.45 Uhr GW Langenberg an der Berglage gastiert. Die Langenberger sind sogar „Schuld“ daran, dass Tippe auf Distanz gehalten werden konnte, schließlich waren sie es ja, die vor drei Wochen dem Verfolger zwei Zähler beim 3:3-Unentschieden abknöpfen konnten.

„Das sollte für uns Warnung genug sein. Langenberg hat einen Lauf, bei dem sie fast jeden schlagen können“, hofft Trainer Wolla Grübel auf die richtige Einstellung seiner Mannen. Sorgen machen muss er sich da aber eigentlich weniger, denn bislang nahmen die Viktorianer jede Hürde mit einer unglaublichen Coolness und Professionellität.

So auch am vergangenen Sonntag gegen Verl III., als man sich nicht mal mehr durch die stürmischen Bemühungen der Verler aus der Ruhe bringen ließ, der Viktoria die drei Zähler streitig zu machen. Dennoch wird man am Mittwoch Abend eine spannende und sicherlich hochklassige Partie geboten bekommen, denn GWL hat sich mittlerweile auch gemausert und avanciert sogar ein bisschen zum Favoritenschreck.

Und da die Elf von Trainer Jörg Duitmann auch nur fünf Zähler vor den Abstiegsrängen steht, brauchen die Grün-Weißen wirklich jeden Punkt. Im Hinspiel hatte die Viktoria schon das ein oder andere Mal mit der jungen Truppe zu kämpfen, gewann aber am Ende doch deutlich mit 4:0. So einfach wird sich der Gast aber ganz sicher nicht noch einmal abschießen lassen.

Trotz des großen Vorsprungs ist die Berglage-Elf noch weit entfernt von irgendwelcher „Aufstieg-Hysterie“. Denn so lange rechnerisch noch nichts sicher ist, gibt es auch noch nichts zu feiern. Und so geht es weiter von Spiel zu Spiel, welches man Sonntag für Sonntag oder nun auch am Mittwoch Abend weiter gewinnen möchte. Noch fraglich für das Langenberg-Spiel ist Fabian Pollmeier, der sich gegen Verl eine Oberschenkel-Zerrung zuzog.

Anstoß ist am Mittwoch Abend um 18.45 Uhr auf dem Hauptplatz an der Berglage. Da am Donnerstag bekanntlich Feiertag ist, rechnet die Viktoria mit zahlreichen Zuschauern, die mit Sicherheit auch aus Langenberg zur Berglage reisen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren