Klassenerhalt verschoben – Zweite vergibt erste Chance

26. April 2011

Unglücklich, aber am Ende doch deutlich verloren – Die zweite Mannschaft von Viktoria Rietberg musste sich am Mittwoch Abend dem VFB Lette mit 1:3 (0:1) geschlagen geben. Dabei zeigte die Mannschaft von Winnie Paehler eine gute, allerdings letztlich nicht belohnte Leistung. Gegen die Mannschaft aus dem oberen Tabellendritten sorgte Leon Pollmeier für den zwischenzeitlichen Ausgleich (64.).

Bereits nach zehn Minuten ging der Gast aus Lette, der durch den Sieg auf Rang drei vordringen konnte, mit 1:0 in Führung. Bis zum Pausenpfiff entwickelte sich eine schnelle, wie ausgeglichene Partie mit einigen Chancen auf beiden Seiten, doch der Ball wollte nicht ins Tor. Nach dem Seitenwechsel waren beide Mannschaften weiter offensiv aktiv. Nach etwas mehr als einer Stunde war es dann die Viktoria, die durch den Treffer von Leon Pollmeier zum nicht unverdienten Ausgleich kam. Doch nur acht Minuten später konnten die Gäste erneut in Führung gehen und ließen trotz gewaltiger Gegenwehr der Viktorianer nichts mehr wirklich anbrennen. In der Schlussminute fing sich die Reserve bei voller Offensiver gleichbedeutend mit der Entscheidung den dritten Treffer.

Da Konkurrent TSG Harsewinkel III. überraschend drei Punkte verbuchen konnte, beträgt der Vorsprung der Zwoten vor den Abstiegsrennen lediglich sechs Zähler. Dennoch hat man bei einem Spiel weniger noch alles selbst in der Hand, um schnellsten den Klassenerhalt klar zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren