Janick Schiermeyer (21) wechselt aus Verl an die Berglage

22. Februar 2016

Die Bezirksliga-Fußballer von Viktoria Rietberg treiben ihre Kaderplanung für die kommende Saison voran. Nachdem bereits das Trainer-Duo Brinkmann/Heinrich seine Zusage für die neue Saison gegeben hat, kann unser sportliche Leiter Wolla Grübel den ersten Neuzugang für die neue Spielzeit präsentieren: Janick Schiermeyer wechselt vom SC Verl II. nach Rietberg.

Der 21-Jährige gehört seit Jahren zum Stammpersonal des momentanen Tabellenführers der Landesliga, Staffel 1, SC Verl II. An der Poststraße kickt der Defensiv-Allrounder bereits seit sieben Jahren (inklusive Jugend). Zuvor war er zwei Jahre beim FC Gütersloh in der Jugend aktiv. Sein Heimatverein ist Westfalia Neuenkirchen.

Janick Schiermeyer (links) wechselt vom Landesliga-Spitzenreiter SC Verl II an die Berglage. (Bild: H. Martinschledde)

Janick Schiermeyer (links) wechselt vom Landesliga-Spitzenreiter SC Verl II an die Berglage. (Bild: H. Martinschledde)

„Ich freue mich, dass es endlich geklappt hat“, sagt Wolla Grübel. Seit drei Jahren baggert er nun schon am gebürtigen Neuenkirchener, der sich davon beindruckt zeigt. „Ich finde es bemerkenswert, dass wir drei Jahre in Folge sprechen. Ich habe Bock, etwas mit Rietberg zu erreichen“, sagt der 21-Jährige, der sich auf die neue Herausforderung freut.

Für Wolla Grübel passt Janick Schiermeyer perfekt an die Berglage. „Er ist ein Rietberger Junge, vernünftig und kann super kicken. Ihn können wir flexibel einsetzen. Janick wird uns sofort weiterhelfen“, lobt er den Neuzugang. Er sieht in Schiermeyer eine super Verstärkung für den bestehenden Kader, der nahezu komplett für die kommende Saison zugesagt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren