Jürgen Dresschalück übernimmt die B-Jugend

18. März 2014

Einige haben es bereits schon gehört, jetzt ist er seit ca. 14 Tagen endgültig da: Viktoria Rietberg ist es gelungen, mit Jürgen Dresschalück einen erfahrenen Trainer für die B-Jugend zu verpflichten, der ab sofort die Mannschaft trainieren wird.

Die Umstrukturierung des Jugendbereichs setzt sich konstant fort! Nachdem Andreas Baysoy das Traineramt frühzeitig aufgab, handelte die Jugendleitung um Frank Kirschbaum und Helmut Hanhardt schnell und konnte Jürgen Dresschalück für den Verein gewinnen. „Als der Anruf von Frank kam, ging eigentlich alles ganz schnell. Die Philosophie des Vereins ist überzeugend und deckt sich mit meiner, der Verein Viktoria Rietberg genießt im Kreis einen guten Ruf und die Möglichkeit, im Jugendbereich neue Erfahrungen zu sammeln, war letztendlich ausschlaggebend“.

Dresschalück spielte in seiner aktiven Zeit in der Landesliga für Victoria Clarholz und die 2. Mannschaft des FC Gütersloh und in der Bezirksliga für Germania Stromberg, Germania Westerwiehe und die TSG Harsewinkel. Aufgrund diverser Verletzungen entschloss sich Dresschalück mit 28 Jahren, Trainer zu werden. Seine Trainerstationen führten ihn von der Kreisliga B bis zur Bezirksliga. Zudem trainierte er 2 Jahre lang die Damenmannschaft des SC Wiedenbrück: „Das war eine zusätzliche Erfahrung im Fußball, die ich nicht missen möchte.“

„Jürgen war unsere erste Wahl für den Job. Ich kannte ihn ja aus Gütersloh und wusste, dass er sich gerne verändern wollte. Er ist auf jeden Fall eine langfristige Lösung, denn mit seiner Art und Philosophie passt Jürgen super in diesen Verein.“, so Viktorias sportlicher Jugendleiter Frank Kirschbaum.

Die zwei Auftaktniederlagen gegen den FC Gütersloh II und den FC Kaunitz bewertet Dresschalück nicht über: „Aus unterschiedlichen Gründen fehlten einige Spieler. Doch wenn wir nun die gemeinsame Eingewöhnungsphase schaffen, werden wir sicherlich wieder erfolgreich sein. Für mich ist es sehr wichtig, dass der Leistungsgedanke forciert wird, ohne dass der Spaß am Fußball dabei zu kurz kommt.“

Wir wünschen viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren