Jugend am Wochenende – eher schlecht als Recht

20. September 2010

Das war ein Jugendfußball-Wochenede zum vergessen: Lediglich die jüngsten Kicker, die U6-Jugend, sowie die B-Jugend und die C-Jugend konnten ihre Meisterschaftsspiele gewinnen. Für die anderen Jugendmannschaften gab es nichs zu holen und teilweise deutliche Niederlagen.

B-Jugend wacht nach Rückstand auf und gewinnt

Die B-Jugend feierte am Sonntag Morgen in der 2. Kreisklasse einen wichtigen Auftaktsieg. Im Ortsderby auswärts bei DJK Bokel brauchte es allerdings einen Rückstand, ehe die ängstliche Mannschaft aufwachte und den Gegner an die Wand spielte. Das deutliche Ergebnis von 4:1 spricht letztlich für sich. Die beiden Trainer waren mehr als zufrienden.

Viktoria Rietberg: Stöppel – Schoner (35. Osman), Lombardo, Hemkentokrax, Achmetoglou, Schniggendiller, Bulat, Fikus, Korkmaz, Kolar, Taskin (63. Ismail)

Tore: 1:0 (8. Minute), 1:1 Kolar (29. Minute), 1:2 Taskin (52. Minute), 1:3 Lombardo (67. Minute), 1:4 Taskin (78. Minute)

C-Jugend gewinnt – 3:0 gegen Spexard noch viel zu niedrig

Super Erfolg für die C-Jugend: Am Samstag Nachmittag schlug die Mannschaft zu Hause den SV Spexard II. mit 3:0 (1:0). Bei besserer Chancenauswertung hätten die von Kenan Gökdemir und Sahil Altunay trainierten Jungs noch höher gewinnen müssen.

Viktoria Rietberg: Kasapoglu – Peterhanwahr, Altunay, Jungermann, Meier (32. Ademmer) –  Waltenberg, Lotz (32. Altin), Bäumker, Diekhaus (32. Belen) – Yildiz, Brüggemann

Tore: 1:0 Peterhanwahr (20. Minute), 2:0 Brüggemann (41. Minute), 3:0 Meier (58. Minute)

Bis zur Halbzeit ebenbürtig, dann ohne jegliche Chance

Die D2-Jugend konnte auch an diesem Wochenende nichts Zählbares einfahren. Gegen die zweite Mannschaft des SC Verl gab es trotz guter erster Halbzeit eine deutliche 0:9 (0:1)-Heimniederlage. Bis zum Seitenwechsel hielt die Viktoria gut mit, musste sich am Ende aber den starken Verlern geschlagen geben.

Viktoria Rietberg: Oelschläger – Moustafa Oglou, Verfürth, Koch, Solak (30. Virit) – Wallenstein (18. Akili), Podlich, Depenbusch, Darming – Kasapoglu, Kaya

Tore: Fehlanzeige

E1-Jugend geht in Führung, aber verliert nachher deutlich

Drei Minuten waren gespielt, da sah es so aus, als könne die E1 von Viktoria Rietberg gegen Victoria Clarholz gewinnen, ging man doch zu diesem Zeitpunkt mit 1:0 in Führung. Doch dann ließ man dem Gegner zu viel Platz und fing sich einige Gegentore. Letztlich war es eine deutliche 2:5-Heimniederlage.

Viktoria Rietberg: Knirlbergert – Jungermann, Will, Hönemann, Schlüter, Tolunay Arda, Koubilay Arda, Bäumker, Loreto, Tarun

Tore: 1:0 Will (3. Minute), 1:1 (10. Minute), 1:2 (15. Minute), 1:3 (19. Minute), 1:4 (21. Minute), 2:3 Loreto (23. Minute=, 2:4 (24. Minute)

E2-Jugend verspielt ein 3:1 und holt nur einen Punkt

Gegen die zweite Mannschaft von Victoria Clarholz machte die E2 ein gutes Spiel und führte zwischendurch mit 3:1 und 4:3. Doch kurz vor dem Schlusspfiff fing man sich doch noch den Ausgleich. Dennoch eine super Leistung der Jungs.

Viktoria Rietberg: Schatzler – Ademmer, Diekämper, Krasniqi, Solak, Peitzmeier, Plewe, Fast, Kaya, Potthoff, Störck

Tore: 1:0 Solak (3. Minute), 1:1 (5. Minute) 2:1 Krasniqi (7. Minute), 3:1 Peitzmeier (15. Minute), 3:2 (16. Minute), 3:3 (21. Minute), 4:3 Solak (40. Minute), 4:4 (41. Minute)

F1 hält lange mit – am Ende aber doch deutlich

Dass man gegen den SC Verl keinen Rietberger Sturmlauf erwarten konnte, das waren den Trainern Fast/Reinkemeier vor dem Spiel klar. Doch dass es letztlich 10 Gegentore gab, da hatte man nicht unbedingt mit gerechnet. Allerdings war die Mannschaft kämpferisch auf der Höhe und erarbeitete sich auch einige Chancen. In den nächsten Wochen wird es aber wieder leichtere Gegner geben.

Viktoria Rietberg: Peitzmeier – Akman, Baysoy, Cetin, Dag, Jonas Depenbusch, F. Descher, K. Fast, Gamradt, Niermann, Shala

Tore: Fehlanzeige

U6 gewinnt gegen den FSC Rheda und TSG Harsewinkel

Zwei Spiele hatte die U6-Mannschaft am Wochenende zu bestreiten: Am Samstag war der FSC Rheda zum Meisterschaftsspiel zu Gast und zog deutlich den Kürzeren. Am Sonntag bestritten die jüngsten Viktorianer das Vorspiel der „Ersten“ gegen Harsewinkel und konnte auch das für sich entscheiden.

Viktoria Rietberg: Liebig – Diekämper, Horstkötter, Radtke, Schreiber, Strate, Wiemann, Küper, Kloster

Tore: 1:0 Schreiber (3. Minute), 1:1 (4. Minute), 2:1 Schreiber (6. Minute), 3:1 Schreiber (9. Minute), 4:1 Schreiber (17. Minute), 4:2 (24. Minute), 5:2 Strate (30. Minute), 6:2 Schreiber (31. Minute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren