Jugend verabschiedet sich in die Osterpause

8. April 2014

U6 siegt fulminant

Das erste Spiel am Samstag bestritt die U6 beim Herzebrocker SV. Dort siegte man absolut verdient mit 7:1 (2:0). Vor allem in der 2. Halbzeit glänzte Viktoria mit tollen Spielzügen, die sowohl die Eltern, als auch Coach Kothe beeindruckten. Durch Tore von Oskar Lück (3), Hakan Kocabas (2), Maxim Dick und Luis Goebel haben die Minis eine gelungene Reaktion auf die Derbyniederlage gezeigt!

F2 unterliegt deutlich

Keine Chance hatte die F2 von Schniggendiller und Will gegen den TuS Firedrichsdorf II. Mit 9:1 unterlag Viktoria einem zu starken Gastgeber, der Rietberg am Ende nicht den Hauch einer Chance ließ. Nun ist ja erst einmal einen Monat Pause, eine neue Chance sich wieder zu sammeln und neue Spielideen zu entwickeln.

E3 mit Niederlage

Leider musste sich auch die E3 beim FC Isselhorst II mit einer 10:0 – Klatsche geschlagen geben. Zur Halbzeit stand es bereits 4:0, nach Wiederanpfiff machte Isselhorst dann mit dem Toreschießen einfach weiter. Durch die Niederlage bleibt Rietberg leider Tabellenletzter mit 5 Niederlagen.

F1 wie gewohnt

Selbst große Personalsorgen können die Siegesserie der F1 nicht stoppen! Gegen den TuS Friedrichsdorf gab es einen 6:2 – Erfolg. Mit nur 7 Spielern (6x F1, 1x F2) lieferte Diekämpers und Leuschners Truppe trotzdem eine gute Partie ab. Zwar lag man früh in Rückstand, konnte jedoch noch bis zur Pause das Spiel auf 3:2 drehen.  Weitere 3 Tore folgten dann in der 2. Häfte. Torschützen: Tim Strate, Phillip Dünnewald und Marc Diekämper mit jeweils 2 Treffern!

E2 trotzt schlechtem Wetter

Die E2 hatte ebenfalls viele Ausfälle zu beklagen, setzte sich am Ende dennoch souverän 7:1 bei Victoria Clarholz II durch. Durch schöne Spielzüge konnte Rietberg den nassen Rasen sogar zu ihrem Vorteil nutzen und erledigte somit den 4. Sieg im 4. Spiel. Man ist nun Tabellenführer – ein Platz, der gehalten werden soll.

E1 verliert unglücklich

Auch die E1 hatte am Samstag leider mit großen Personalsorgen zu kämpfen. Mit lediglich 8 Leuten startete Linds und Antonaccis E1 gegen den FC Isselhorst. Trotzdem ging Viktoria nach 8 Minuten verdeinte in Führung und konnte wenig später sogar auf 0:2 erhöhen. Zwar konnte Isselhorst verkürze, doch Rietberg konnte die Führung wieder auf 1:3 ausbauen. Die Tore waren durch schnelles Kombinationsspiel herausragend rausgespielt. Doch zur Halbzeit stand es dennoch 3:3. In der 2. Hälfte brach Viktoria dann leider ein. Die Moral sank mit jedem Gegentreffer und durch den kleinen Kader kam es dann auch zu Konditionsproblemen. Trotzdem ein kämpferisches Spiel der E1!

D1 weiter ohne Chancen

Die D1 kommt einfach nicht in Tritt. Gegen den SC Wiedenbrück III setzte es leider die nächste Klatsche – diesmal hieß es am Ende 0:12. Der Gastgeber hatte so gut wie nichts dem starken Wiedenbrückern entgegenzusetzen, sodass der Sieg auch in der Höhe leider völlig in Ordnung geht.

C2 macht es Schloß Holte zu einfach

Genau wie für die „Erste“, ging es für die C2 von Verfürth und Wallenstein gegen den VFB Schloß Holte. Doch leider gab es diesmal keine Punkte, Viktoria unterlag dem Gast mit 0:4. Zwar gab es immer wieder gute Ansätze der Rietberger Truppe, doch sie waren schließlich zu harmlos, um mehr als 0 Punkte aus dem Spiel mitzunehmen.

C1 gewinnt weiter

9:0 (4:0) gwann die C1 von Kourtidis, Meier und Grübel gegen . Nick Darming (3), Kaan Özkaynak (2), Fabio Pohl, Julien Fast, Mahmut Can Deniz und Stefand Meier erzielten die Treffer beim verdienten Rietberger Kantersieg. Erwähnenswert ist besinders das 6:0 von Deniz. Nach einem Doppelpass zwischen Deniz und Darming flankt Darming den Ball von der linken Seite maßgenau wieder auf Deniz, der den Ball unter die Late köpfte. „Daran sieht man, dass die Größe beim Kopfball nicht das Wichtigste ist, denn er wurde von zwei Leuten gedeckt, die deutlich größer waren.“, so Kourtidis.

B – Jugend mit Torfestival

Gegen Victoria Clarholz gab es für die B – Jugend wohl das ungewöhnlichste Ergebnis des Wochenendes für den Verein. Am Ende stand bei einem „Torewettschießen“ ein 5:5 – ein  komisches Ergebnis. Bei einem ständigen Hin und Her konnte Viktoria am Ende leider nicht den entscheidenden Punch setzen, womit Viktoria weiter im Tabellenkeller verweilt.

Löwen-Tor reicht für A-Jugend nicht zum Sieg

Nach zuletzt 2 Siegen in Folge wollte Pollmeiers Elf nun auch den Herzebrocker SV punktlos nach Hause schicken. Doch auf Grund einer schwachen ersten Halbzeit (0:1) und einer 2. Halbzeit, die zwar kämpferisch gut aber letztendlich zu wirkungslos war, verlor man am Ende 1:2. Der zwischenzeitliche Ausgleich von Daniel Löwen nach Freistoß von Felix Brokbals konnte die Niederlage nicht verhindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren