Jugend: Viel Moral – aber wenig Punkte

4. März 2014

Den Saisonstart hat sich Viktorias Unterbau sicher anders vorgestellt – doch lediglich die C1 konnte am Wochenende dreifach punkten! Dabei musste aber fast jede Mannschaft unglaubliche Spielerausfälle verkraften.

D1 unterliegt Schloß Holte

Nachdem es mit 1:2 in die Halbzeit ging, war jeder Viktorianer der Ansicht, dass im Heimspiel gegen den VFB Schloss Holte mehr drin ist. Doch leider stand am Ende für Jörg Zielkes Truppe eine 3:5 Niederlage. Trotzdem war es ein sehr ansehnliches Spiel von Rietberg – den Zuschauern wurde ein ständiges Hin und Her geboten, das leider zu Ungunsten der D1 endete. Durch die Niederlage bleibt Rietberg leider punktlos am Tabellenende – doch schon morgen hat Zielkes Mannschaft gegen den VFB Germania Lette die Chance, die ersten Punkte zu holen!

C1 schlägt FC Kaunitz

Kourtidis Elf trat stark geschwächt (8 Spieler fehlten) und mit der Unterstützung von zwei C2-Spielern in Kaunitz an und gewann dennoch in einem unglaublich spannenden Spiel mit 5:4. Es fing dennoch erstmal nach Maß an. Nick Darming erzielte in den Minuten 5 und 12 die frühe 2:0 Führung für Viktoria. Danach kontrollierte Rietberg das Spiel, vergab aber leider Chance um Chance. In der 28. Minute fiel dann plötzlich das 1:2  und kurz vor der Halbzeit sogar durch einen Nachschuss nach gehaltenem Elfer von Sebastian Böse der Ausgleich. So war die Anweisung der Coaches sofort wieder auf das 3:2 zu drücken. Mit zwei weiteren Treffern (37., 42.) ließ Darming dann den Worten Taten folgen. Leider machte danach der Schiedsrichter eher eine unglückliche Figur und schickte Fabio Pohl nach einem normalen Tackling vom Platz. Trotzdem schaffte Rietberg durch Kaan Özkaynak das 5:2. Doch Kaunitz nutzte nun die Überzahl und schlug eiskalt zum 5:4 zu. Am Ende musste auch noch Kaan Özkaynak vom Platz, sodass Viktoria mit 9 Mann die Partie zu Ende brachte. Eine eigentlich sehr faires Match wurde durch Fehlentscheidungen leider eine unnötige Brisanz verliehen, die nicht nötig war. Dennoch steht am Ende ein verdienter 5:4 Erfolg!

B-Jugend mit Last-Minute- Ausgleich gegen SV Avenwedde

Auch die B1 sparte nicht mit Emotionen, konnte aber leider schon wieder nicht dreifach punkten. Die erste Halbzeit spielte sich vor allem im Mittelfeld ab, doch kurz vor der Pause schlug Avenwedde zu und markierte die Halbzeitführung. Kurz nach der Pause konnte Adis Sadiki ausgleichen (42.), doch Jan Erik Mergelkuhl erneuerte in der 50. Minute die Führung des SV Avenwedde. Danach bewies Viktoria aber tolle Moral und drückte entschlossen auf das 2:2. Und so dauerte es bis zur letzten Spielminute, ehe Nick Wiedemann die Rietberger Angriffsbemühungen belohnte und den späten Ausgleich erzielte. Durch das 2:2 macht Rietberg zwar keine großen Sprünge, doch nach der klaren Niederlage gegen den SV Spexard II war es auf jeden Fall ein Lebenszeichen der B1!

A-Jugend unterliegt im Spitzenspiel klar

Einen rabenschwarzen Tag erlebte die A-Jugend von Leon Pollmeier am Samstag beim Tabellenführer TuS Friedrichsdorf. Aufgrund von eklatanten Ausfällen konnte Viktoria nur mit 12 Mann die Reise nach „Tippe“ antreten. Friedrichsdorf machte von Anfang an deutlich, dass es nichts zu holen geben sollte und baute sofort sehr viel Druck auf. Doch durch eine kämpferisch starke Leistung hieß der Halbzeitstand dennoch 0:0. Nun wollte Rietberg eigentlich Druck nach vorne aufbauen, doch nur 3 Minuten nach der Pause erzielte Benjamin Klokkers nach einer Ecke die Führung für die Gastgeber. Und nur eine Minute später erhöhte Nicolaj Stickling auf 2:0. Viktoria zeigte sich sichtlich geschockt, doch nun begann man den Ball rollen zu lassen. Leider fand der Ball nicht den  Weg ins Tor und so markierte Klokker mit Treffer Nummer 2 (78.) für die endgültige Entscheidung. Leon Celik (80.) machte mit dem 4:0 die Rietberger Niederlage perfekt. Es gab schon bessere Samstage für die A1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren