Kein Sieg am Wochenende – „Erste“ nur Remis in Verl

17. September 2012

Die erste Mannschaft von Viktoria Rietberg musste an diesem Wochenende einen empfindlichen Rückschlag verkraften. Gegen Suryoye Verl trennte sich die „Erste“ 2:2 Remis und verpasste somit den Anschluss an die Spitzenteams. Auch Viktoria Rietberg II. kam gegen die Dritt-Vertretung der Westfalenliga-Truppe von Viktoria Clarholz nicht über ein Unentschieden hinaus. Am Ende stand ein 1:1 zu buche , nachdem Rietberg über 30 Minuten in Überzahl gespielt hatte. Die „Dritte“ musste indes eine Niederlage einstecken. Gegen das Spitzenteam aus Bokel setzte es eine 2:7 Niederlage.

Bereits in der 25. Spielminute der frühe Schock auf Seiten der Viktoria. Der Verler Josef Faal bringt die Suryoye auf dem schwer zu spielenden Kunstrasenplatz in Sürenheide in Führung. Rietberg I. tat sich vor allem in der ersten Halbzeit enorm schwer gegen kämpferische Gastgeber. Nach einer „druckreifen Pausenansprache“ sahen die mitgereisten Zuschauer dann eine komplett ausgewechselte Viktoria-Mannschaft mit Kampfgeist und Siegeswille. Konstantinos Gemitzoglou (61.) und Anthony Eviparker (66.) drehten das Spiel in nur fünf Minuten zu Gunsten der Rietberger. Doch auch mit der Führung kam keine richtige Sicherheit in das Spiel der „Ersten“, sodass man bis zum Ende um den vom spielerischen her verdienten Sieg zittern musste. Schließlich war es der eingewechselte Immanuel Esen, welcher den umjubelten 2:2 Ausgleichstreffer für Suryoye Verl erzielt (79.). Ein ganz bitterer und zugleich unnötiger Punktverlust, mit dem Viktoria Rietberg I. nun 4 Punkte hinter dem FC Isselhorst liegt und in der momentanen Tabelle den 3. Platz belegt.

Auch die Reserve von Viktoria Rietberg kam gegen Viktoria Clarholz nur zu einem 1:1 Remis. Nach der frühen Gäste-Führung (6.) konnten die Rietberger durch Sergej Wernergold prompt ausgleichen (18.). Doch nicht wie in der starken Trainingswoche zuvor war an diesem Sonntag spielerische Mangelware an der Tagesordnung, sodass man die Clarholzer Hintermannschaft nur selten in Bedrängnis bringen konnte und auch nach dem Platzverweis gegen einen Clarholzer Angreifer (59.) keinen Druck auf den Gegener ausüben konnte. Nach dem Schlusspfiff zeigte sich Trainer Winnie Paehler verärgert über Einstellung und Spielweise der Spieler und appellierte daran, in der kommenden Woche eine starke Reaktion auf diese Leistung zu zeigen. Dann geht es zum Ortsnachbarn, zur SG nach Druffel.

Viktoria Rietberg III. bleib an diesem Sonntag leider ohne Punkte. Gegen die starke Reserve der DJK aus Bokel setzte eine, wenn auch zu hohe, 2:7 Auswärtsniederlage. Laut Klaus Oelschläger zeigten seine Spieler Einsatzwillen und Moral, jedoch konnte man sich mit dem noch ungeschlagenen Tabellenführer nicht auf eine Stufe setzten. “ Die Punkte müssen wir gegen Mannschaften aus dem Mittelfeld der Tabelle holen“, war Oelschläger nicht enttäuscht über das Ergebnis der Truppe. Am nächsten Sonntag empfängt die „Dritte“ dann RW Mastholte zum prestigeträchtigen Derby am Rietberger Schulzentrum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren