„Mannschaft will mit aller Macht heute gegen Espeln gewinnen“

20. August 2014

In der vorgezogenen Partie des dritten Spieltages, trifft die Erste Mannschaft von Viktoria Rietberg am heutigen Mittwoch Abend zu Hause auf den SC GW Espeln. Anstoß für die Partie ist um 18.45 Uhr auf dem Hauptplatz am Sportplatz Berglage. Nach dem unnötigen 1:1-Unentschieden gegen den SC Bielefeld am Sonntag in letzter Minute, will die Elf von Trainer Tim Brinkmann heute Abend den ersten Dreier der Saison einfahren. In der vergangenen Spielzeit war Espeln allerdings der erwartet schwere Gegner.

Wolla Grübel gegen den SC Bielefeld

Rietbergs sportlicher Leiter Wolla Grübel brennt auf die Partie gegen Espeln und hofft auf drei Punkte an der Berglage.

„Mit Espeln kommt heute Abend ein unangenehmer Gegner, der uns im letzten Jahr an der Berglage eine schmerzliche Heimniederlage zuführen konnte“, erinnert sich der sportliche Leiter Wolla Grübel nur ungern an das 2:3 in der vergangenen Saison. Nach frühem Rückstand drehten Selcuk Sama und Dennis Grübel die Partie zugunsten der Viktoria, ehe Espeln im zweiten Abschnitt die Partie erneut drehen konnte. „Das wird uns heute Abend nicht passieren“, verweist Grübel auf den tollen Teamgeist der „homogenen Mannschaft, die mit aller Macht dieses Spiel gewinnen will“.

Dabei verzichten muss das Trainer-Team Tim Brinkmann und Dirk Siemann allerdings auf Erdem Cömert. Der Neuzugang auf der „Zehn“ zog sich am Sonntag eine Schultereckgelenksprengung zu und wir voraussichtlich rund sechs Wochen pausieren müssen. Lukas Suchy, Dennis Grübel und Felix Brokbals fallen ebenfalls weiterhin aus. „Wir werden trotz der Ausfälle spielfreudig und aggressiv auftreten“, verspricht der sportliche Leiter vor der heutigen Partie.

Zumal ein Sieg heute immens wichtig wäre – schließlich kann jeder Punkt in dieser kleinen Staffel mit lediglich 15 Mannschaft am Ende der Saison entscheidend sein. „Es ist wichtig in dieser Saison frühzeitig die Punkte zu sammeln, da es sicherlich keine Ausreißer wie im letzten Jahr Leopoldshöhe oder Westerwiehe geben wird. Es wird eine enge und spannende Saison“, prophezeit Wolla Grübel eine Spielzeit, die bis zum Ende für Überraschungen gut sein wird. In welche Richtung Überraschungen für unsere Viktoria dabei herausspringen, das bleibt abzuwarten. Doch ein Sieg heute Abend könnte die Basis für einen positiven Saisonverlauf bilden.

„Mit Tim haben wir jetzt einen Trainer, der die Mannschaft Woche für Woche weiterentwickeln wird. Jeder darf sich auf die Spiele der Viktoria freuen“, verspricht Grübel eine tolle Saison und hofft dabei auf zahlreiche Zuschauer, wie schon am Sonntag gegen den SC Bielefeld. Aus Espeln wird man ebenfalls wieder einige Zuschauer erwarten – wie schon in der vergangenen Saison. Am Sonntag musste sich der Gast allerdings mit 1:4 dem FSC Rheda geschlagen geben. Schiedsrichter der heutigen Partie ist Okan Cetinkaya.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren