Mit 12 Neuen für mehr internen Konkurrenzkampf bei Viktoria

20. Juli 2011

Der knapp verpasste Aufstieg der letzten Saison scheint beim TuS Viktoria Rietberg schon längst verarbeitet zu sein. Der A-Ligist hat beim Aufgalopp am Dienstag Abend die Neuzugänge vorgestellt und dabei eine klare Vorgabe ausgegeben: „Platz eins bis fünf sollte unser Anspruch sein“, erklärte Trainer Ralf Brake vor Beginn der ersten Übungseinheit.

Helfen soll dabei vor allem auch der erfahrene Serkan Demir, der nach acht Bezirksligajahren bei GW Langenberg zurück an seine alte Wirkungsstätte kam, wo er bis zur C-Jugend schon kickte. Damals übrigens auch unter dem heutigen Co-Trainer Winnie Paehler. Neu in Rietberg ist Lukas Suchy für die Außenbahn, der vom Ortsrivalen Westfalia Neuenkirchen aus der Kreisliga B zur Berglage wechselt.

Alles in allem wünscht sich Brake, der auch Ömer Öztürk (Barispor Oelde), Martin Drücker (RW Mastholte II.), Marcel Beckmann (FC Kaunitz), sowie die eigenen A-Jugendlichen Marius Oesterschlink, Kai Fricke, Dennis Oelschläger, Kevin Regenberg, Marc Amartage, Jannik Vredenburg und Augin Sari zum Vorjahresdritten holen konnte, einen breiteren Kader.

„Wir haben bewusst viele Spieler auch aus der Jugend dazugeholt, um den Konkurrenzkampf anzuheizen“, hofft Brake mit Rückblick auf den großen Kader von Aufsteiger VFB Schloß Holte, dass sich jeder in jedem Training voll reinhauen wird.

Schließlich gäbe es nur elf Positionen zu vergeben. Mit den Neuen versucht die Viktoria aber auch die Abgänge einiger Stammspieler zu kompensieren. So hat nicht nur Kapitän Fabian Pollmeier (Bremen) beruflich bedingt Rietberg verlassen, sondern auch Hayati Orhan (TSG Harsewinkel) und Andre Martina (St. Gabriel Gütersloh) neue Herausforderungen gesucht.

Mit Lucas Vertkersting (2. Mannschaft) und Christian Rump, der nun als Trainer der Reserve fungiert, stehen zwei weitere Spieler nicht mehr im Kader.

Als Favorit will sich Brake, bescheiden wie er ist, nur bedingt sehen. Er räumt vor allem dem FC Isselhorst und TSG Harsewinkel erneut gute Chancen ein. Ebenso aber auch Absteiger TuS Friedrichsdorf und – überraschend – dem Gütersloher TV.

Ein Wörtchen mitreden will Brake aber mit Sicherheit, auch wenn er das so direkt nicht sagen wollte. Vielleicht hilft da ja auch die geplante Umstellung auf die Viererkette.

Neuzugänge: Serkan Demir (GW Langenberg), Lukas Suchy (Westf. Neuenkirchen), Ömer Öztürk (B. Oelde), Martin Drücker (RW Mastholte II.), Marcel Beckmann (FC Kaunitz), Marc Amartage, Kevin Regenberg, Marius Oesterschlink, Jannik Vredenburg, Dennis Oelschläger, Kai Fricke, Augin Sari (eigene A-Jugend)

Abgänge: Fabian Pollmeier (TS Wolmertshausen, Bremen), Andre Martin (St. Gabriel Gütersloh), Hayati Orhan (TSG Harsewinkel), Lucas Vertkersting (2. Mannschaft), Christian Rump (Trainer 2. Mannschaft)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren