Nach der Pause aufgedreht – Zwote schlägt Clarholz mit 5:1

5. September 2010

Das wurde aber auch Zeit: Die Zweite Mannschaft von Viktoria Rietberg konnte am vierten Spieltag der Kreisliga B, Gruppe 2 den ersten Saisonsieg einfahren. Nach dem 2:2 am ersten Spieltag gegen SW Marienfeld III. waren das erst die Punkte zwei bis vier für die Mannschaft von Dirk Stoltz, der am Sonntag in Clarholz beim 5:1 (0:0)-Auswärtssieg seiner Jungs nicht dabei seien konnte. Vielen Dank an dieser Stelle an Dietmar Kaniß, Oliver Bruns und Potti, die Ersatztrainer Winni Pähler und die zweite Mannschaft unterstützten. Die Tore für die „Reserve“ erzielten Leon Pollmeier, zwei Mal Sergej Wernergold, Kevin Hoffmann und Daniel Stoltz, allesamt nach dem Seitenwechsel.

Die 2. Mannschaft konnte sich extrem schnell an den schnellen Kunstrasen in Clarholz gewöhnen und ließ vom Anpfiff her sowohl Ball als auch Gegner laufen. In der Abwehr standen Max Dick, Tobias Hollenbeck und „Erste“-Leihgabe Jan Strathoff sicher und leißen kaum etwas zu. Wenn doch, hielt der reaktivierte Dietmar Kaniß sicher. Da man aber auch vorne noch ohne große Durchschlagskraft agieren konnte, ging man mit einem torlosen 0:0 in die Halbzeitpause.

Da die Jungs aus Clarholz vor allem in der Abwehr nicht die nötige Schnelligkeit aufweisen konnte, stellte das Trainerteam zur zweiten Halbzeit um: Der pfeilschnelle Sergey Wernergold wechselte die Position mit Daniel Stoltz, ging also vom Mittelfeld in den Sturm. Zudem kam mit Leon Pollmeier ein frischer Mann für Matthias Knoche, der nach seinem Trainingsrückstand noch nicht wieder bei 100% angekommen ist. Diese Umstellungen erwiesen sich als absoluter Glücksgriff: Sergey konnte immer wieder die Abwehr mit seiner Schnelligkeit überlaufen und für viel Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgen. Das erste Tor ging aber auf das Konto eines anderen: Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld von Daniel Stoltz nickte der eingewechselte Leon Pollmeier den Ball mit der Nase über die Linie (59. Minute). Der Bann war gebrochen, Rietberg agierte weiter überlegen und die gastgebende Victoria sah einen Angriff nach dem anderen auf ihr Tor zurollen. Innerhalb von 13 Minuten sorgten dann Sergey Wernergold mit zwei Treffern (62., 69.) und Kevin Hoffmann (75.) für die Entscheidung für die Viktorianer. Nach dem Anschlusstreffer der Clarholzer in der 78. Minute keimte bei den Gastgebern noch einmal Hoffnung auf, doch erst hielt Diddy mehrmals brilliant, dann setze Daniel Stoltz den Dolchstoß: Mit einem Freistoß aus 22 m konnte er den Torhüter überwinden und sorgte somit für die absolute Entscheidung. Die letzten Minuten  wurden souverän herunter gespielt und so stand am Ende ein Sechspunkte-Sieg auf dem Konto der „Zwoten“. Denn neben drei Punkte konnte man auch am Torverhältnis einiges tun.

So kann es gerne weitergehen in der Kreisliga B, Gruppe 2. Am Sonntag empfängt die 2. Mannschaft dann zum nächsten Derby GW Varensell an der Berglage. Ein Sieg gegen den Ortsnachbarn würde den eigentlich verkorksten Saisonstart vergessen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren