Ohne Stürmer Uhland beim Auswärtsspiel zum TuS Ost Bielefeld

22. August 2013

Er war der Top-Torjäger der Viktoria in der Vorbereitung und auch beim 2:1-Heimspielerfolg über SW Marienfeld einer der besten Spieler auf dem Rasen. Am Sonntag beim Auswärtsspiel gegen TuS Ost Bielefeld wird Daniel Uhland aber nicht mitwirken können, da er zur Zeit noch im Urlaub weilt. Dennoch blickt die Erste Mannschaft zuversichtlich auf den zweiten Spieltag der neuen Saison.

Satte 38 Kilometer muss die Erste Mannschaft am Sonntag zurück legen, bis die Sportstätte des TuS Ost Bielefeld in Heepen erreicht ist. Eine lange Strecke, auf der man sich normalerweise bestens auf die Partie einstellen kann. Auf dem neuen Kunstrasen wird es garantiert eine spannende und enge Partie geben. Während unsere Viktoria bekanntlich zum Saisonbeginn SW Marienfeld mit 2:1 bezwingen konnte, musste sich der TuS Ost trotz zweimaliger Führung auswärts beim TuS Leopoldshöhe mit einem leistungsgerechten 2:2-Unentschieden zufrieden geben. Doch wer zwei Mal in einer Partie führt, fühlt sich am Ende bei einem Unentschieden als kleiner Verlierer.

Deshalb kann man davon ausgehen, dass die Mannschaft von Coach Igor Sreckovic am Sonntag ab 15 Uhr alles in die Waagschale werfen wird, um am zweiten Spieltag den ersten Sieg der Saison einzufahren. Da haben die Mannen von Wolla Grübel und Max Heinrich aber einiges gegen, schließlich will man mit dem zweiten Sieg die super Form der Vorbereitung und auch vom ersten Spieltag bestätigen und erneut abrufen. Wenn die Mannschaft eine ähnlich starke Leistung abrufen kann, wie in der ersten Hälfte gegen Marienfeld, könnte auch im Sportpark Heeper Fichten ein Dreier dabei heraus springen.

Allerdings wird Mittelstürmer Daniel Uhland nicht zur Verfügung stehen. Der Neuzugang weilt seit Anfang der Woche im Urlaub und kommt erst Anfang nächster Woche wieder. „Das war vorher aber abgesprochen. Er hatte den Urlaub schon lange vorher gebucht, ehe er bei uns für die neue Saison zugesagt hat“, erklärt Coach Max Heinrich die besonderen Umstände des Urlaubs gleich zu Beginn der Saison. Wer Uhlands Position im Sturmzentrum übernehmen wird oder ob vielleicht sogar die Umstellung auf die Doppel-Spitze Sama/Reger erfolgt, soll sich in den letzten beiden Einheiten am heutigen Donnerstag und am Freitag Abend klären.

Für Max Heinrich kommt die Partie am Sonntag leider auch noch zu früh, sodass der Spielertrainer erneut die Position am Spielfeldrand übernehmen muss. „Der Riss ist noch nicht komplett verheilt“, dauerte seine Zwangspause noch ein wenig an. Wieder fit ist dagegen „Einhorn“ Dennis Grübel, der nach einem Zusammenprall gegen Marienfeld bereits nach 20 Minuten mit einer großen Beule am Kopf ausgewechselt werden musste. Der Verdacht einer Gehirnerschütterung konnte zum Glück nicht bestätigt werden, sodass er am Sonntag wieder im Kader stehen wird. Ob er oder Fabian Pollmeier die Doppel-Sechs mit Lukas Suchy bilden wird, will das Trainer-Duo ebenfalls erst nach den beiden letzten Trainingseinheiten klären.

Trotz seines Ausfalls freut sich Max Heinrich auf die Partie am Sonntag in Bielefeld. „Wir spielen da auf einem super Kunstrasen. Aber wir müssen auf Özkan Dagdeviren aufpassen, der hat letzte Woche beide Tore erzielt“, hat sich Heinrich schon bestens auf den Gegner am Sonntag eingestellt. Der Vorjahres-Elfte war in der Vorsaison zu Hause eine Macht: In 17 Partien ging man lediglich vier Mal als Verlierer vom Platz und erzielte dabei 46 Treffer. Grund genug, sich voll konzentriert auf die Begegnung einzustellen und mit dem gleichen Selbstbewusstsein und Schwung ins Spiel zu gehen, wie zuletzt.

Aufpassen sollten die Berglage-Kicker darüber hinaus auf Kapitän Kolja Pernau, der in der abgelaufenen Saison mit seinen 20 Treffern dafür gesorgt hat, dass sich der TuS Ost mit zwei Zählern Vorsprung letztlich vor den Abstiegsrängen platzierte. Wenn man allerdings die Leistung aus der ersten Hälfte und der Phase nach dem Gegentor gegen Marienfeld erneut abrufen kann, dürfte auch im Sportpark in Heepen einiges drin sein. Anstoß ist wie gesagt um 15 Uhr im Sportpark Heeper Fichten (Radrennbahnweg 50A, 33609 Bielefeld). Geleitet wird die Partie vom souveränen und erfahrenen Unparteiischen Thorsten Pölert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren