Positiver Trend der „Reserve“ bleibt nicht unbemerkt

12. November 2010

In den letzten drei Spielen in Folge holte die 2. Mannschaft von Viktoria Rietberg satte sieben Punkte und katapultierte sich damit zunächst erstmal aus der Abstiegsregion. Vor dem Derby am Sonntag zu Hause gegen Westfalia Neuenkirchen steht die Mannschaft von Dirk Stoltz mit 12 Punkten auf Rang 12, in Reichweite zum gesicherten Mittelfeld. Dieser positive Trend ist auch den Lokalzeitungen nicht verborgen geblieben. Lesen sie hier, was die Neue Westfälische über die 2. Mannschaft geschrieben hat.  Bericht in der Neuen Westfälische vom 11.11.2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren