Rechnung aus dem Hinspiel soll beglichen werden – „Zweite“ gegen St. Vit

26. April 2014

Die empfindliche und unnötige Niederlage aus dem Hinspiel letzten Jahres in St. Vit (2:4) will unsere zweite Mannschaft an diesem Sonntag vergessen machen. Die Vorzeichen stehen aufgrund der überragenden Rückrundenbilanz ( sechs Siege, zwei Unentschieden) mehr als gut. Doch auf dieser Serie will sich die junge Truppe von Winfried Paehler und Christian Rump nicht ausruhen. 

Für unsere Bezirksliga-Reserve stehen die Wochen der Wahrheit auf dem Programm. Die Frage: Kann das beste Team der Rückrunde auch gegen die Spitzen-Mannschaften überzeugen? Mit Germania Westerwiehe, Germania Lette und dem VfL Rheda kommt es in den nächsten Wochen zum direkten Aufeinandertreffen mit den „Top 3“ der Tabelle. Doch erst einmal muss sich Rietberg auf den schwer zu spielenden Gegner aus St. Vit vorbereiten.

Unter der Woche meldeten sich Leon Pollmeier und Tobias Hollenbeck zurück im Mannschaftstraining, wohin gegen Kapitän Florian Ewers weiterhin für unbestimmte Zeit ausfallen wird. Die Trainings-Resonanz unter der Woche war enorm groß und man merkte jedem einzelnen Spieler an, dass er für das Trainer-Team eine ernste Alternative hinsichtlich der Start-Aufstellung am morgigen Sonntag darstellen will.

 

Anstoß in Rietberg ist morgen um 13 Uhr vor dem Spiel der ersten Mannschaft gegen Jerxen-Orbke. Also alle auf zum Sportplatz für einen perfekten Fussball-Sonntag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren